1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Polizei sucht wichtigen Zeugen nach Verkehrsunfall

Unfall in Neukirchen-Vluyn : Schwerer Verkehrsunfall zwischen Motorrad- und Fahrradfahrer

Am Dienstagabend ereignete sich auf der Krefelder Straße ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Motorrad- und eines Fahrradfahrers. Der 16-jährige Fahrradfahrer wurde lebensgefährlich verletzt.

Den ersten Ermittlungen zu Folge beabsichtigte ein 16-jähriger Fahrradfahrer aus Neukirchen-Vluyn gegen 22.30 Uhr die Krefelder Straße in Höhe der Straße An der Neuen Mühle zu überqueren. Zeitgleich befuhr ein 25-jähriger Motorradfahrer aus Dortmund die Krefelder Straße aus Richtung Niep kommend in Fahrtrichtung Neukirchener Straße, so die Polizei.

Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierten die beiden Fahrzeugführer auf der Krefelder Straße / An der Neuen Mühle miteinander. Hierbei wurde der 16-jährige Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt und musste einer Unfallklinik zugeführt werden.

Der Motorradfahrer wurde durch den Zusammenprall leicht verletzt und wurde ebenfalls einem Krankenhaus zugeführt. Ein Rettungshubschrauber, der zunächst für den 16-Jährigen angefordert wurde und sich im Anflug befand, war letztendlich nicht erforderlich. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden durch die Polizei sichergestellt. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Krefelder Straße an der Unfallstelle gesperrt und der Verkehr wurde abgeleitet. Die weiteren Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

  • Am Bendschenweg in Neukirchen-Vluyn fuhr ein
    Unfall in Neukirchen-Vluyn : Pkw prallt frontal gegen Baum
  • Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen
    Unfall im Kehn : Radfahrerin lebensgefährlich verletzt
  • Die Abiturientinnen und Abiturienten des Julius-Stursberg-Gymnasium.⇥Foto:
    Absolventen in Neukirchen-Vluyn : Herzlichen Glückwunsch zum Abitur

Das Verkehrskommissariat in Moers sucht nach einen wichtigen Zeugen, der zuvor von dem Motorradfahrer überholt worden ist und diesen dann aus den Augen verloren hat. Dieser Zeuge hatte kurz mit den Polizisten gesprochen, diese als erste an der Unfallstelle waren. Die Kollegen leisteten jedoch zu diesem Zeitpunkt erste Hilfe, so dass es zu keiner Personalienfeststellung kam. Die Aussage des Zeugen ist für die Unfallsachbearbeitung von großer Bedeutung, zumal dieser angegeben hatte, zuvor überholt worden zu sein (wahrscheinlich bereits auf der Nieper Straße). Daher bittet die Polizei, sich dringend unter der Telefonnummer 02841-171-0 zu melden.