1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Öffnung der ersten Kieferorthopädischen Praxis

Neueröffnung am 1. Juli : Kieferorthopädie in Neukirchen-Vluyn

Am 1. Juli öffnen Hanna Schiffer und Judith Strompen die erste Kieferothopädische Facharztpraxis in Neukirchen-Vluyn auf der Hochstraße 22. In der zweiten Jahreshäfte 2021 ziehen die beiden Fachzahnärztinnen in das neue Gesundheitszentrum, welches direkt nebenan gebaut wird.

Hanna Schiffer (35) und Judith Strompen (36) kennen sich bereits seit ihrer Schulzeit in Rheinberg. Die beiden verbindet eine langjährige Freundschaft. Und auch beruflich sind sie bereits ein eingespieltes Team, beide arbeiteten zuletzt in einer kieferothopädischen Praxis in Rheinberg. „Wir fühlen uns mit der Region eng verbunden, darum haben wir uns hier nach einem geeigneten Platz für eine gemeinsame Praxis umgeschaut“, so Hanna Schiffer. Den haben die beiden Fachzahnärztinnen nun in Neukirchen-Vluyn gefunden. „Die Hochstraße in Neukirchen-Vluyn ist ein toller Ort zum Arbeiten“, freut sich Schiffer. „Es herrscht hier eine schöne Atmosphäre. Hinzu kommt, dass es hier viele Park- und Fahrradabstellpätze gibt. Das ist ein großer Vorteil für Familien, denn viele unserer Patienten sind ja Kinder.“ Gerade für sie sei es auch eine Erleichterung, dass es nun bald eine Kieferorthopäische Praxis im Ort gibt und man nicht mehr in die Nachbarstädte fahren müsse.

„Den Wunsch, gemeinsam was eigenes auf die Beine zu stellen, hatten wir schon länger“, erzählt Judith Strompen. „Wir sind beide Familienmenschen und haben Kinder, da fällt der Start in die Selbstständigkeit leichter, wenn man eine verlässliche Person an der Seite hat.“ Und Hanna Schiffer ergänzt: „Es ist auch immer sinnvoll, wenn ein fachlicher Austausch statt finden kann. Davon profitieren nicht nur wir, sondern auch die Patienten.“

Vor einem Jahr nahmen die beiden Frauen Kontakt zu der Wirtschaftsförderung in Neukirchen-Vluyn auf. Dort wurde der Kontakt zu Joep van Asperen vermittelt, der neben seinem Therapiezentrum auf der Hochstraße gerade ein neues kleines Gesundheitszentrum realisiert. Im dem neuen Gebäudekomplex sollen 2021 unter anderem die Logopädiepraxis verlagert werden, fünf Wohnungen entstehen sowie eine Gynäkologiepraxis und eine neurologische Praxis auf den insgesamt rund 1300 Quadratmetern ein neues Zuhause bekommen – und eben auch die Kieferorthopädische Facharztpraxis von Hanna Schiffer und Judith Strompen. „Wir freuen uns bereits sehr, wenn wir die neuen Räumlichkeiten beziehen können“, so Schiffer. „Dort werden wir über fünf moderne Behandlungsräume, ein eigenes Labor und einen komfortablen Wartebereich mit Zugang zur Terrasse verfügen.“ Da die beiden motivierten Ärztinnen mit ihrem Start in die Selbstständigkeit nicht bis Mitte 2021 warten wollten, suchten Sie gemeinsam mit Joep van Asperen nach einer Lösung. „Wir sind wirklich sehr dankbar, dass wir so einen tollen Vermieter haben.  Bis zur Eröffnung des neuen Gesundheitszentrums können wir Patienten in einer Interimspraxis in den Räumlichkeiten der Physiotherapie van Asperen behandeln“, so Judith Strompen. „Hier steht uns ein rund 30 Qudratmeter großer Behandlungsraum mit zwei Behandlungsstühlen zur Verfügung.“ Ein kleiner Technikraum kann ebenfalls genutzt werden. Der Empfangs- und Wartebereich wird sich mit der Physiotherapiepraxis geteilt. „Bei der Einrichtung der Interimspraxis wollen wir das Einrichtungskonzept für die geplanten neuen Räumlichkeiten bereits aufnehmen, so dass die Patienten auch nach dem wir ein Stück weitergerückt sind, sich wohlfühlen und eine vertraute, persönliche Atmosphäre vorfinden“, so Judith Strompen.

Die beiden Fachärztinnen verfügen über jahrelange Praxis- und Klinikerfahrungen und bieten das gesamte Spektrum kieferorthopädischer Behandlungsmöglichkeiten an, dazu zählen unter anderem Zahnstellungskorrekturen und Kieferregulierungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, festsitzende und herausnehmbare Therapien, invisible Schienentherapie sowie kieferorthopädische-kieferchirugische Kombinationsfälle.