Energiewende in Neukirchen-Vluyn In der Süsselheide könnten sich Windräder drehen

Neukirchen-Vluyn · Die Vorüberlegungen haben begonnen. Zwei Landwirte würden Flächen bereitstellen. In der Frühphase ist noch nicht klar, ob es ein Windrad oder mehrere Windräder werden sollen. Das hängt auch von gesetzlichen Abstandsregelungen ab, die sich gerade ändern.

 Eine Windenergieanlage wirft einen Schatten auf ein Feld (Themenbild).

Eine Windenergieanlage wirft einen Schatten auf ein Feld (Themenbild).

Foto: dpa/Marcus Brandt

In Vluynbusch drehen sich zwei Windräder der ersten Generation, die eine Gesamthöhe von jeweils 100 Metern haben. Ansonsten stehen in der global nachhaltigen Kommune, die Neukirchen-Vluyn seit dem Jahr 2019 ist, keine weiteren Windräder. Das könnte sich im Laufe der nächsten Jahre ändern. Zwei Landwirte wollen auf ihren Grundstücken Windräder aufstellen lassen: Stefan Bonsels, dessen Hof am Benedensdyk zwischen Niep und dem Hülser Berg liegt, sowie Karl-Heinz Florenz, dessen Hof Groß Opholt in der Süsselheide liegt.