Unfall in Neukirchen-Vlyun Hund angefahren – Autofahrer flüchtet

Neukirchen-Vluyn · Die Polizei ist auf der Suche nach einer wichtigen Zeugin eines Unfalls. Ein Schäferhnud ist dabei von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Autofahrer habe nur kurz angehalten, bevor er seine Fahrt fortsetzte. Eine Autofahrerin soll mit ihm aber ein paar Worte gewechselt haben.

Ein Polizeiwagen im Einsatz (Themenfoto)

Ein Polizeiwagen im Einsatz (Themenfoto)

Foto: dpa/Friso Gentsch

Auf der Hochkamerstraße in Neukirchen-Vluyn ist es zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Schäferhund schwer verletzt wurde. Das einer Anwohnerin gehörende Tier befand sich am Fahrbahnrand, als es am Freitag (23. September) gegen 9.30 Uhr von einem Auto angefahren wurde. Am Steuer habe ein Mann gesessen, dieser habe kurz angehalten, sei dann aber weitergefahren, berichtete die Polizei am Montag.

Eine andere Autofahrerin habe offenbar kurz mit dem Fahrzeugführer gesprochen. Die Personalien der Frau hatte die Hundehalterin aber nicht notiert. Die Frau fuhr einen schwarzen VW Beetle mit roten Streifen. Sie sei eine wichtige Zeugin, so die Polizei.

Das Verkehrskommissariat in Kamp-Lintfort bittet die Fahrerin des schwarzen Beetle, sich unter der Rufnummer 02842 934-0 zu melden.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort