1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Guter Neustart für den Vluyner Mai.

Stadtfest in Neukirchen-Vluyn : Guter Neustart für den Vluyner Mai

Händler waren erfreut, sich nach zwei Jahrne Pause wieder präsentieren zu können. Auch Besucher zeigten sich zufrieden. Die Eröffnung des Wasserspiels auf dem Vluyner Platz musste verschoben werden.

„Mit dem Vluyner Mai können wir uns wieder präsentieren.“ Ralf Köpke sprach am Samstag mit vielen Geschäftsleuten und Händlern, um immer wieder diesen Satz zu hören, als er sich mit ihnen über den Neustart des Vluyner Mais unterhielt, der 2020 und 2021 ausgefallen war. „Die Händler sind froh“, sagte der Bürgermeister. „Sie haben auf eine Aktion wie den Vluyner Mai gewartet. Das hat schon der Feierabendmarkt am 12. Mai gezeigt, der voll war. Beim Vluyner Mai herrscht eine ruhige Atmosphäre. Die Stimmung ist gut.“

Ganz so voll wie beim Feierabendmarkt war es beim Vluyner Mai nicht, aber dieser erstrecke sich auch nur auf einen Donnerstagabend, nicht auf einem Samstag und einen Sonntag. Am Samstag füllte sich der Leineweberplatz, die Niederrheinallee und der Vluyner Platz erst im Laufe des Nachmittags mit Besuchern. Noch voller wurde es am verkaufsoffenen Sonntag „Die Wetter-App hatte am Samstag eine Regenwahrscheinlichkeit von 50 Prozent angezeigt“, sagte der Bürgermeister. „Vielleicht haben sich einige davon abhalten lassen. Wir haben bis zuletzt gezittert. Aber das Wetter war am Samstag besser als vorhergesagt. Am Sonntag war es schon in der Vorhersage gut.“

  • Eine Windenergieanlage wirft einen Schatten auf
    Energiewende in Neukirchen-Vluyn : In der Süsselheide könnten sich Windräder drehen
  • Thorsten Rogsch (l.) und Sandra Kiss
    Freizeit in Neukirchen-Vluyn : Stadtmarketing legt neue Routenkarten für Neukirchen-Vluyn auf
  • Der Schatten eines Mannes und eines
    Stadtentwicklung in Neukirchen-Vluyn : Politik berät über Spielplätze für Niep und Rayen

Köpke konnte am Samstag noch nicht das Wasserspiel eröffnen. Das Fundament ist bereits auf der südlichen Seite des Vluyner Platzes gegossen, das Wasserspiel aber noch nicht installiert. Der Vluyner Mai war vom ersten auf das dritte Wochenende im Mai verschoben worden, um das Wasserspiel präsentieren zu können. „Im nächsten Jahr liegt der Vluyner Mai wieder auf dem ersten Wochenende im Mai, wie bis 2019“, blickte Sabrina Daubenspeck schon einmal auf das Jahr 2023.

Die Mitarbeiterin des Stadtmarketings ist in die Organisation des Vluyner Mais eingebunden, der federführend vom Veranstalter Gaudium geplant wird. 50 Aussteller präsentierten sich. Zum einen sind es Künstler, wie Luca Platzen. Der Kempen-Tönisberger bot Fotografien an, die er von vergessenen Orten, „lost places“, geschossen hat, zum Beispiel das Bild eines hellblauen Porsche 356 aus den 1950er Jahre, der in einem grünen Wald vor sich hin rostet. „Tönisberg ist nicht weit von Vluyn entfernt“, berichtete der Künstler, der sein Hobby, die Fotografie, mittlerweile zu seinem Beruf gemacht hat und weltweit „lost places“ sucht. „Nach zwei Jahren ist es eine gute Gelegenheit, sich wieder zu zeigen. Ich bin zum ersten Mal hier.“

Zu den Künstlern kommen Aussteller, die Lebensmittel verkaufen – oft aus der Region. Dazu zählte am Wochenende zum Beispiel Imker Harry Schröder aus Duisburg-Rheinhausen, der neben Honig auch Met, Honiglikör oder Honigsenf anbot. „Wir waren bis 2019 auch hier“, erzählte seine Frau Erika Schröder. „Der Vluyner Mai wird von der jüngeren und der älteren Generation gut besucht. Die Generation dazwischen fehlt etwas.“

Außerdem zählen Vereine zu den Ausstellern, die sich zum Teil auch auf den Bühnen präsentieren, wie die Karnevalsgesellschaft Blau-Weisse Funken Neukirchen-Vluyn. „Wie zeigen, dass wir noch da sind“, sagte Funken-Geschäftsführerin Elke Buttkereit. „Wir werden gesehen und angesprochen.“