1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Gesamtschule lädt zum Kennenlernen ein

Schule in Neukirchen-Vluyn : Tag der offenen Tür an der Gesamtschule Niederberg

Die Türen der Gesamtschule Niederberg öffnen sich am kommenden Samstag, 27. November zum Kennenlernen. Eingebettet in den Tag der offenen Tür ist ein Adventsbasar.

Nachdem der Tag der offenen Tür an der Gesamtschule Niederberg im letzten Jahr Corona zum Opfer fiel, findet er in diesem Jahr unter Beachtung der 3G-Regel am kommenden Samstag, 27. November, statt. Das Schulgebäude verwandelt sich in ein illustres Sammelsurium aus Probieren und Studieren, Information und Illusion, Präsentation und Performance, Verköstigung und Verkauf. Der eingebettete Adventsbasar mit selbst gefertigten Basteleien und hergestellten Köstlichkeiten lädt zum Naschen und Weihnachtsshoppen ein. Dazu gibt es ein Novum: Die Oberstufe ist erstmalig mit am Start.

Los geht es um 10 Uhr. Nach erfolgreicher Einlasskontrolle empfängt die erste Einführungsphase der jungen Schule alle Besucher ganz herzlich. „Die ersten und damit geschichtsträchtigen Oberstufenschülerinnen und Schüler präsentieren nicht nur sich selbst, sondern auch etwas im modernen Gebäude der Naturwissenschaften sowie im Informatikraum“, verrät die Oberstufenkoordinatorin Silvia Miessen. Sie freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Schülerschaft und kann eine gute Stimmung ausmachen: „Die Oberstufenschüler sind neugierig und motiviert in die Oberstufe gestartet. Um sie bestmöglich begleiten zu können, stehen Beratungslehrer von Anfang an im Oberstufengebäude zur Seite.“

  • Der Rettungsdienst der Feuerwehr war am
    Heinrich-Heine-Gesamtschule in Düsseldorf : Schüler mit Übelkeit im Krankenhaus – Schule untersucht Ursache
  • Im Sportunterricht der Bettine-von-Arnim-Gesamtschule trainieren die
    Serie „Unsere Schulen“ : Freude am Lernen steht im Mittelpunkt
  • Erst vor zwei Wochen wurde das
    Chorklang Neukirchen-Vluyn : Bürgerstiftung verschiebt die „Ladies Night“

Tom Enders, Schüler und simultan Stufensprecher, ist hinsichtlich der Oberstufe zufrieden und guter Dinge, weil ein gesittetes Miteinander und gegenseitiger Respekt vorherrschen. „Insbesondere das Arbeiten mit dem Tablet, das in der Einführungsphase von Beginn an implementiert und seitens der Schule unterstützt wurde, sowie die schrittweise Restaurierung unseres eigenen Oberstufengebäudes, an der wir als Schüler einbezogen werden, finde ich klasse! Wir sind auf einem guten Weg, den wir gemeinsam mit der Lehrerschaft und der Schulleitung kooperativ und konstruktiv beschreiten.“ „Dass bei uns in der Oberstufe die Arbeit mit Tablets forciert und unterstützt wird, finde ich richtig und wichtig. Gepaart mit den angebotenen Lernzeiten, in denen selbstbestimmt und eigenverantwortlich gelernt wird, bereiten wir die Schülerschaft damit auf das moderne Studium und die moderne Arbeitswelt optimal vor“, unterstützt Tobisas Barnowski diesen Weg im Zuge der zunehmenden Digitalisierung. „Es ist schön anzusehen, wie die Schülerschaft heranwächst, wie sie sich schulisch weiterentwickelt, wie sie sich menschlich weiterentwickelt“, betont Barnowski.

Auch wenn sich viele der Schüler bereits kennen, schätzen und respektieren, soll dies im zweiten Halbjahr intensiviert werden. Es findet eine einwöchige Exkursion an die französische Atlantikküste ins Surfcamp Moliets statt. Begleitet und betreut wird die Schülerschaft von Sportlehrer Philipp Deißmann, der dieses Pilotprojekt kurzerhand ins Leben gerufen hat.

Stufensprecherin Anisa Islamovic würde sich über viele Gäste unter Einhaltung der Corona-Regeln freuen: „Wir laden alle ganz herzlich ein, von 10 bis 13 Uhr in die Schule zu kommen, damit wir interessierten Personen, insbesondere den kommenden Fünftklässlern und potentiellen Oberstufenschülern, unsere Räumlichkeiten zeigen können. Zudem gibt es jede Menge Leckereien` aus unserer Weihnachtsbäckerei.“

Weitere Temine: 7. Dezember, Informationsabend zur gymnasialen Oberstufe, 29. Januar bis 1. Februar 2022: Anmeldung zur Oberstufe.