Neukirchen-Vluyn: Der Kinder-Umwelt-Preis startet in die nächste Runde.

Klimaschutz in Neukirchen-Vluyn : Der Kinder-Umwelt-Preis startet in die nächste Runde

Vor beinahe zehn Jahre haben Theo Klinkenberg und Winfried Exner den Kinder- und Jugendumweltpreis ins Leben gerufen. Ziel des Wettbewerbs ist es, Klima- und Umweltschutzprojekte zu initiieren. Um den mit 1000 Euro dotierten Preis können sich alle Kinder und Jugendliche aus Neukirchen-Vluyn bewerben.

Die Liste der bisher neun Gewinnerprojekte ist bunt. Sie reicht von Themenwochen zur Regenwurmbeobachtung, den erneuerbaren Energien bis hin zur Umstellung einer gesamten Schule auf Recyclingpapier. Dabei kommt es nicht auf den Umfang des Projekts oder einen wissenschaftlichen Anspruch an. Beiden Initiatoren, die den Kinder- und Jugendumweltpreis übrigens ohne wirtschaftlichen Hintergrund und ehrenamtlich ausrufen, ist die Beschäftigung mit den Aspekten des Umwelt- und Klimaschutzes wichtig. Das zeigt sich auch bei einem Blick auf die Gewinner und Siegerteams der Vorjahre. Einzelpersonen, Kindergartengruppen und Schulklassen gewannen mit ganz unterschiedlichen Themen.

Ab sofort können sich Interessierte per Mail an thek48@gmx.de oder telefonisch unter 02845 291505 anmelden. Die Projekte können sich mit Aspekten wie Abfall, Klima, Tierschutz oder Energie beschäftigen. Nach Ende der Bewerbungsfrist am 14. Juni werden die beiden Initiatoren alle Teilnehmer besuchen, um die Projekte kennenzulernen. Die Siegerehrung nimmt Bürgermeister Harald Lenßen vor.

(dne)