Neukirchen-Vluyn: Bombendrohung gegen Sparkasse - Polizei findet nichts

Großeinsatz in Neukirchen-Vluyn: Vermeintliche Bombendrohung gegen Sparkasse - Polizei findet nichts

Die Polizei hat am Freitagvormittag eine Sparkassenfiliale in Neukirchen-Vluyn durchsucht. Es hatte Hinweise auf eine vermeintliche Bombendrohung gegeben. Doch die Spezialeinsatzkräfte fanden nichts.

Die Polizei hatte Hinweise auf eine vermeintliche Bombendrohung in einer Bank in Neukirchen-Vluyn erhalten. Das Gebäude der Sparkasse an der Niederrheinallee wurde daraufhin evakuiert, Spezialkräfte durchsuchten die Filiale. Auch Spürhunde kamen zum Einsatz. "Niemand ist in Gefahr", sagte eine Polizeisprecherin.

Den Hinweis auf die Bombendrohung hat die Polizei um 8.30 Uhr bekommen. Es handelte sich offenbar um ein anonymes Schreiben, dass in der Filiale gefunden wurde. "Aus ermittlungstaktischen Gründen sollte das zunächst noch geheim gehalten werden. Die Straße rund um die Bankfiliale war zeitweise gesperrt.

  • Neukirchen-Vluyn : Bombendrohung: Bankgebäude geräumt

Seit etwa 11 Uhr ist die Sparkasse wieder geöffnet. Kunden können wieder kommen.