Neukirchen-Vluyn: Neue Beleuchtung des Museums senkt Stromverbrauch

Neukirchen-Vluyn: Neue Beleuchtung des Museums senkt Stromverbrauch

Die Geschichte Neukirchen-Vluyns wird nun mittels moderner LED-Beleuchtung in Szene gesetzt. Im ortsgeschichtlichen Museum in der Kulturhalle ersetzte die Stadt Neukirchen-Vluyn jüngst alte Lampen durch moderne LED-Leuchtmittel. Die Modernisierung wurde zu 30 Prozent durch Mittel der "Nationalen Klimaschutzinitiative" des Bundesumweltministeriums gefördert.

Durch die Installation der neuen Technik können nun jährlich 8260 Kilowattstunden Strom eingespart werden. Das entspricht einer Reduzierung des Verbrauchs um 75 Prozent. Innerhalb der nächsten zwanzig Jahre können somit etwa 100 Tonnen CO2-Ausstoß vermieden werden. Mit der "Nationalen Klimaschutzinitiative" initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Die Stadt Neukirchen-Vluyn nutzt nutzt die Fördermittel, um Maßnahmen auch im schulischen Bereich umzusetzen werden unter anderem Verschattungsreinrichtungen in Grundschulen als auch der Austausch der Beleuchtung im Stursberg-Gymnasium gefördert.

(RP)