1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Nachtabschaltung betrifft auch Neukirchener Straßen

Neukirchen-Vluyn : Nachtabschaltung betrifft auch Neukirchener Straßen

In Moers hat das Thema der Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung für große Diskussionen gesorgt. Dort werden seit September an Wochentagen zwischen 1 Uhr und 3.30 Uhr die Lampen abgeschaltet, um Energiekosten einzusparen. Doch die Grafenstadt ist nicht die einzige Kommune, die von dieser Maßnahme betroffen ist.

Wie die Verwaltung von Neukirchen-Vluyn nun mitteilte, sollten sich die Anwohner einiger Straßen am östlichen Rand der Stadt nicht wundern, wenn auch bei ihnen die Lichter ausgehen. "Aufgrund der technischen Gegebenheiten vor Ort wirkt sich dies auch auf drei Straßen im Gewerbegebiet Genend aus, die im Grenzbereich zwischen Moers und Neukirchen-Vluyn liegen", erklärte gestern Stadtsprecher Frank Grusen. "Auf der Alexander-Bell-Straße, der James-Watt-Straße und der Endstraße sind die Anwohner von der Moerser Abschaltung betroffen." Das gelte - wie für die Moerser Straßenzüge - allerdings nicht an den Wochenenden.

In Moers selbst hatte es bereits im Vorfeld dieser Sparmaßnahme Proteste von Bürgern gegeben, die befürchteten, Kriminelle, insbesondere Einbrecher hätten im Schutz der Dunkelheit leichteres Spiel. Unverständnis hatte auch die Regelung ausgelöst, nach der die Anwohner das Standlicht ihrer Autos anlassen müssen.

(RP)