1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Mütterzentrum bietet neue Aktivitäten

Neukirchen-Vluyn : Mütterzentrum bietet neue Aktivitäten

Bis mindestens Jahresende kann das Mütter- und Familienzentrum im Gebäude an der Hochstraße 12 bleiben. Die Räume wurden nun renoviert. Zu den neuen Angeboten gehört ein Kursus, in dem Kinder Plattdeutsch lernen können.

Das Team des Mütter- und Familienzentrums an der Hochstraße 12 in Neukirchen kann mit der Entwicklung der vergangenen Monate zufrieden sein. Im Frühjahr sah es noch so aus, als müsste die Einrichtung Ende Juni ausziehen. Der Verein hatte Probleme, die Miete aufzubringen. Fürs erste habe sich diese Situation entspannt, erklärt Elisabeth Kühnen, die zum Vorstand des Trägervereins gehört. Der Verein war in die Öffentlichkeit gegangen, das erwies sich als gute Idee. Dank des Entgegenkommens des Vermieters und der Spenden von Sparkasse, Volksbank und zahlreicher Privatleuten ist bis zum Ende des Jahres die Existenz des MFZ gesichert. Nun stellt der Trägerverein sein aktuelles Programm vor, das mit dem 1. August gestartet ist.

Das MFZ steht, wie viele Einrichtung ähnlicher Art, unter Druck der U3-Betreuung, die mittlerweile auch in Neukirchen-Vluyn zum Standard in den Kindergärten gehört. Elisabeth Kühnen und ihre Mitstreiterinnen sind jedoch nicht der Meinung, dass ihre Tagesbetreuung und ihr Second-Hand-Laden überflüssig geworden sind.

  • Im Kreis Wesel arbeiten heute mehr
    Versorgung mit Hausärzten im Kreis Wesel : Krank im Paradies
  • Der Arbeitskreis Eine Welt Rheurdt als
    Brauchtum Rheurdt : Mehr als 40 Aussteller laden zum Martinsmarkt ein
  • Neukirchen-Vluyn Hochhaus Vluyn Vluyner Nordring 59
    Problemimmobilie in Neukirchen-Vluyn : Neuer Eigentümer für Hochhausruine

Sozusagen als Zeichen des Neuanfangs wurden in den vergangenen Wochen die Räume an der Hochstraße 12 renoviert. "Eine örtliche Familie hat das übernommen, aber sie möchte nicht, dass ihr Name öffentlich genannt wird", berichtet Kühnen. Die Räume wurden gestrichen, kleinere Schäden ausgebessert und alles neu durchsortiert. So ist das MFZ für die kommenden Monate vorbereitet.

Zu den Angeboten des aktuellen Programms zählen dienstags von 8.30 bis 12 Uhr die Spielgruppe für Kinder von zwei bis drei Jahren mit einer Erzieherin und eine Kunstpädagogin. Falls alles klappt, soll ab Januar 2015 die Spielgruppe dreimal die Woche stattfinden. Der Vorstand hofft, dass eines Tages die Gruppe an jedem Werktag zur Verfügung steht.

Zu den Neuigkeiten im Programm zählt ein Kursus "Plattdeutsch für Anfänger", der donnerstags von 16 bis 17.30 Uhr stattfindet. Um gesunde Ernährung geht es ab dem 9. September in einem Kursus, der über Müsli und andere Getreideprodukte informiert. Fragen rund um "Schule und Co." beantwortet an jedem ersten und dritten Dienstag im Monat ab 15 Uhr die Pädagogin Danielle Skorupski. Nicht zu vergessen sind die Krabbelgruppen: donnerstags von 10 bis 11.30 Uhr mit der Erzieherin Andrea Hanel, freitags zu den gleichen Zeiten mit Ute Knoth.

Das MFZ organisiert zudem die Kleider- und Spielzeugbörse, die am 30. August, von 9 bis 13 Uhr im Sport- und Freizeitpark Klingerhuf stattfindet. Der Erlös kommt den Kindern zugute.

(RP)