Motorradtreffen in Neukirchen-Vluyn: Hier riecht die Freiheit nach Benzin

Motorradtreffen in Neukirchen-Vluyn : Hier riecht die Freiheit nach Benzin

Rund 5000 Motorradfahrer werden am Wochenende im Averdunkshof erwartet. Dorthin lockt das Festival „US Biker meets Niederrhein“.

Allein die Geräuschkulisse aus vielen tausend Auspuffrohren wird die Scheiben der umliegenden Gebäude zum Vibrieren bringen. Natürlich denken alle Zweiradfreunde bei „US Biker“ sofort an eine Harley Davidson. Doch so schmalspurig ist Organisator Peter Clasani gar nicht unterwegs. „Bei uns sind Motorradfahrer aller Marken willkommen“, sagt Clasani, der den zweitätigen Treff zum achten Mal ausrichtet. Von Moers ist er mit seinem Team an engagierten Freiwilligen von Moers zum Averdunkshof gezogen. Zum ersten Mal hingegen hält ein Mann den Schirm über die Veranstaltung, der am kommenden Samstag in einem Trike, einem Dreirad mit PS-starkem Motor zum ersten Mal auf Tour gehen wird: Guido Lohmann, Vorstands-Vorsitzender Volksbank, kam schon beim Fototermin für diese Ankündigung auf den Geschmack.

Fürs Wetter wird Lohmanns Schirm voraussichtlich nicht gebraucht. Das Biker-Treffen blinzelt in eine ungetrübte Sommer-Sonne – jedenfalls laut den Voraussagen. Da die Organisatoren jedoch wieder einiges aufgeboten haben, ist ihnen die Volksbank als starker Buddy höchst willkommen. Los geht es am Samstag um neun Uhr mit einem zünftigen Biker-Frühstück bei den Mensels auf dem Averdunkshof – 9.90 Euro/Buffet. Eine Stunde später wird das Motorradtreffen von Peter Clasani, Guido Lohmann und Heiko Schiemann eröffnet.

Und dann geht es im Terminkalender mit 1000 PS voran: Zusammen mit dem Festival öffnet die Händler-Meile mit 20 Anbietern von allem, was die Freiheit auf zwei Rädern noch schöner macht. Um 12 Uhr nimmt Bastian Glacer mit dem MSG Rheinberg Aufstellung. Gegen eine Spende von einem Euro pro Teilnehmer für Guido Lohmanns Aktion „Bewegen hilft“ hat er eine spannende Strecke ausgearbeitet, die anschließend abgefahren wird. Wer am Averdunkshof bleiben möchte, kann auf einem Fahrzeug der Trike-Freunde Road Wolf Niederrhein eine Runde im Nahbereich drehen. Die drei Euro pro Mitfahrer gehen komplett als Spende an den Verein zur Unterstützung krebskranker Kinder Gänseblümchen NRW. Gegen 14 Uhr schlendern zwei Foto-Modells über den Hof – Gelegenheit zu Selfies und Fotos der Bikes, die nicht jeder vorweisen kann. Gegen 16 Uhr gibt es die Pokale, und es werden die schönsten Motorräder prämiert. Danach startet das Abendprogramm mit Luke Vito und der Coverband Sissi Top. Am Sonntag geht es wieder um 9 Uhr los, mit einem Frühstück. Die Händlermeile öffnet um 10 Uhr – ebenso wie das Spiel-Areal für Kinder. Bikergottesdienst mit Pfarrer Jürgen Kunellis ist um 12 Uhr. Direkt im Anschluss startet die Band „Opa kommt“ mit Live-Musik aus den 1960er und 1970er Jahren. Bis 18 Uhr dauert anschließend der Zweiradspaß auf dem Averdunkshof.

Veranstalter Peter Clasani hat zusammen mit Unterstützern monatelang für die große Tombola mit mehr als 200 Preisen gesammelt. „Bei uns gewinnt jedes fünfte Los“ – sagt Clasani, nicht ganz ohne Stolz. Nieten gibt es ohnehin nicht – denn alles, was beim Losverkauf zusammen kommt, geht als Spende ebenfalls an den Verein Gänseblümchen NRW.

Mehr von RP ONLINE