Mentalist in Neukirchen-Vluyn: ein Spaziergang in den Köpfen der Gäste.

Mentalist in Neukirchen-Vluyn : Ein Spaziergang in den Köpfen der Gäste

Mentalist Jan Forster verblüffte und begeisterte 50 Zuschauer im Freizeitzentrum Klingerhuf.

Die Meinungen über Mentalisten, Gedankenleser und Magier gehen auseinander. Entweder man glaubt an die Fähigkeit des Gedankenlesens oder nicht. Unterhaltung und Faszination bieten Abende und Programme wie Jan Forsters „Mit allen Sinnen – (k)ein mentaler Unfug“ aber auf jeden Fall.

Am Samstagabend präsentierte das Theater Silke Jurk in der Galerie des Sport- und Freizeitparks Klingerhuf in Neukirchen-Vluyn Jan Forster, der als Deutschlands unterhaltsamster Gedankenleser und Magier beworben wird. Die Galerie bot eine gemütliche Atmosphäre, für die sich Silke Jurk und Jan Forster bewusst entschieden haben. Es gab keinen großen, spektakulären Aufbau oder eine ablenkende Bühnenshow.

Unter Applaus betrat Jan Forster die Bühne, bereit, in den Köpfen der gut 50 Gäste „spazieren zu gehen“ . Bei diesem Spaziergang bindet er die Sinne Hören, Sehen, Riechen und Schmecken mit ein. Und natürlich kommen mehr oder weniger Freiwillige aus dem Publikum auch zum Zug. Forster startet mit den Klassikern. Einen Gegenstand erraten, an den sein Gegenüber denkt. Nur durch Gedankenübertragung. Dass der Freiwillige den Gegenstand komplett verrät, nachdem Forster den ersten Buchstaben richtig genannt hat, war nicht Teil des Plans.

Im Anschluss daran erriet er zweimal die Augenzahl eines Würfels, die sich zwei unabhängige Personen ausgesucht hatten. Hierbei kommt eher die Kunst des Mimiklesens, egal wie minimal die Reaktion ist, als die des Gedankenlesens zum Einsatz. Im Laufe des Abends steigerten sich die Schwierigkeitsgrade. Immer öfter spiegelte sich die Frage: „Wie geht das?“ auf den Gesichtern wieder. Forster blieb immer hoch professionell, konzentriert und Herr der Lage. Auch wenn er mal falsch lag. Ein Trick gelang nicht wie geplant. Und auch als ich Teil der Show wurde, lag er bei meinem Namen nur teilweise richtig.

Und dennoch: Die Faszination des Publikums blieb ungebrochen. Großer Applaus war Forster nach jedem Programmpunkt sicher. Er unterhielt die Leute mit Humor und seinem Können, darunter auch Hypnose. Der Abend war kurzweilig und spannend. Gedankenleser haben sich Fähigkeiten angeeignet, die uns in Staunen versetzen. Ob man ans Gedankenlesen glaubt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen.

Mehr von RP ONLINE