Neukirchen-Vluyn: Magische Momente aus Musicals

Neukirchen-Vluyn: Magische Momente aus Musicals

Verena Scheuten als Gesangspart und Stefan Büscherfeld am Instrument führten die Zuhörer in der Dorfkiche Vluyn in die Welt der Musicals. Die Zusammenarbeit der beiden begann vor zwei Jahren bei einer Bestattung.

Verena Scheuten ist eine an der New Yorker Julliard School ausgebildete Musical-Darstellerin, Stefan Büscherfeld studierte Trompete und Klavier an der Folkwang-Hochschule in Essen, beide zusammen sind seit zwei Jahren das "Duo Moments of Music" und haben als solches inzwischen schon vier verschiedene Programme auf die Bühne gebracht. Mit einem davon waren sie an diesem Abend in Neukirchen-Vluyn zu Gast.

Unter dem Titel "Moments of Musical" präsentierten sie dort in der gut besuchten evangelischen Dorfkirche am Vluyner Kirchplatz knapp 80 Minuten lang eine Reihe der schönsten Musicalmelodien aus vier Jahrzehnten. Dabei erwies sich Stefan Büscherfeld mit dem englischen Titelsong aus dem Musical "The Beauty and the Beast" schon gleich zum Auftakt nicht nur als virtuoser Pianobegleiter, sondern auch als begabter Sänger.

Den hauptsächlichen Gesangspart übernahm an diesem Abend jedoch Verena Scheuten. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme und ihrer hingebungsvollen Vortragsweise begeisterte sie ihr Publikum zum Beispiel mit dem tragischen Liebeslied der Maria Magdalena "I don't know how to love him" aus Andrew Lloyd Webbers "Jesus Christ Superstar". Laut Stefan Büscherfelds vorheriger Ansage "eines der revolutionärsten Musicals aus den anfänglichen 1970er Jahren".

Oder mit dem eigentlich schon 1983 durch die amerikanische Sängerin Bonnie Tyler bekanntgewordenen und später für das Musical "Tanz der Vampire" ins Deutsche übersetzten Hit "Total Eclipse of the Heart". Hierbei, wie auch bei dem aus "Elisabeth" stammenden Song "Ich gehör' nur mir" übernahm Stefan Büscherfeld "nur" die Klavierbegleitung. Bei anderen wiederum unterstützte er seine Partnerin lediglich in den Refrains.

Das ebenfalls aus "Elisabeth" bekannte Lied "Der letzte Tanz gehört allein nur mir" sang er ebenfalls wie "Someday" aus "der Glöckner von Notre Dame" jedoch solo zur eigenen Klavierbegleitung, was ihm jeweils anschließend einen besonders begeisterten Zwischenapplaus einbrachte.

Am besten aber waren er und Verena Scheuten bei ihren gemeinsam vorgetragenen Stücken wie "Circle of the Life" aus Disneys "König der Löwen" oder "Du allein" aus dem inzwischen seit 30 Jahren in Bochum gespielten Musical-Dauerbrenner "Starlight Express". Und schließlich mit der Zugabe des 1984 von dem kanadischen Singer und Songwriter Leonard Cohen erstmals auf seinem Album "Various Positions" veröffentlichten Song "Hallelujah".

Die 38-jährige Verena Scheuten trat in der ersten Zeit nach ihrer New Yorker Ausbildung zunächst sechs Jahre hauptsächlich als Tänzerin bei einigen Broadway-Musicals auf, bevor sie sich - später wieder in Deutschland - neben ihrer Tätigkeit im elterlichen Bestattungshaus Scheuten verstärkt dem Gesang zuwandte. Stefan Büscherfeld und sie lernten sich vor zwei Jahren bei einer gemeinsamen musikalischen Darbietung anlässlich einer feierlichen Bestattung kennen.

Ein glückliches Zusammentreffen, wie offenbar auch das Publikum fand, als es das sympathische Musical-Duo mit einem langanhaltenden, stehenden Applaus verabschiedete.

(lang)