Neukirchen-Vluyn/Moers: Männer entführen 53-Jährigen und stechen ihm ins Bein

Neukirchen-Vluyn/Moers : Männer entführen 53-Jährigen und stechen ihm ins Bein

Am vergangenen Montag wurde ein 53-jähriger Mann aus Neukirchen-Vluyn an einer Ampel an der Kreuzung Niederrheinallee/Krefelder Straße in Neukirchen-Vluyn Opfer eines Überfalls. Die Täter zwangen ihn zu einer Fahrt nach Moers.

Wie die Polizei mitteilte, waren die zwei Täter in das Auto des Opfers gestiegen, als der Mann an der roten Ampel wartete. Die Männer bedrohten den Mann mit einer Schusswaffe und einem Messer. Das Opfer sollte nach Moers zur Einmündung Hülsdonker Straße/Am Peschkenhof fahren. Hier musste der 53-Jährige aussteigen und sollte den Tätern Geld aushändigen. Der Mann weigerte sich jedoch, sodass ein Gerangel entstand, bei dem er von einem Täter mit einem Messer ins Bein gestochen wurde.

Schließlich nahmen die Täter dem Neukirchen-Vluyner das Portmonee mit Bargeld, seine Jacke und den Schmuck ab und flüchteten mit einem schwarzen 3er BMW mit Dortmunder (DO-) Kennzeichen, in dem ein dritter Mann wartete, in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung: Der Täter mit Schusswaffe ist circa 36 Jahre alt, etwa 1,87 Meter groß, hat eine sportliche Figur und kurze dunkelbraune Haare. Bekleidet war er mit einer schwarzen Lederjacke und einer blauen Jeanshose. Der Täter mit dem Messer ist 35 bis 40 Jahre alt, circa 1,67 Meter groß, untersetzt, hat schwarze Haare und einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer dunkelgrauen Jacke und einer blauen Jeanshose. Der Fahrer des BMW kann nicht näher beschrieben werden. Die Polizei bittet um Hinweise unter folgender Telefonnummer: 02811070.

(ots)
Mehr von RP ONLINE