Kreis Klever Wirtschaftsförderung lobt Gründerpreis aus

Rheurdt : Wirtschaftsförderung will mit Gründerpreis Impulse setzen

Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers hat in Rheurdt einen neuen Wettbewerb vorgestellt. Ausgezeichnet werden Unternehmer mit guten Geschäftsideen.

Die Anzahl der Unternehmensgründungen ist im Kreis Kleve zurückgegangen. „Wir hatten früher rund 2800 Gewerbeanmeldungen im Jahr“, sagte Hans-Josef Kuypers, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve. „2017 waren es nur noch 2500.“ Damit es wieder mehr werden, hat die Wirtschaftsförderung die Aktion „Gründerland Kreis Kleve – Ideen finden ihr Zuhause“ gestartet. Außerdem lobt sie jetzt einen neuen Gründerpreis aus, der von Hans-Josef Kuypers in Rheurdt ausführlich vorgestellt wurde, als die Kreiswirtschaftsförderung und Gemeinde zum Treffen „Gründergeschichten aus Rheurdt – zur Nachahmung empfohlen“ eingeladen hatten.

Eine achtköpfige Jury wählt zwei Unternehmer oder Unternehmen aus, die sie für die „besten Geschäftsideen und Nachfolgebeispiele“ im Kreis auszeichnet. Vergeben werden zwei Gründerpreise zu jeweils 5000 Euro, wie Hans-Josef Kuypers in Rheurdt erläuterte. Zur Jury gehören neben Kuypers und Landrat Wolfgang Spreen Vertreter der Sparkassen Rhein-Maas, Goch-Kevelaer-Weeze und Krefeld sowie der Volksbanken Emmerich-Rees, Kleverland und an der Niers. Die Preisgelder werden von den drei Sparkassen und den drei Volksbanken gestiftet. Teilnehmen können Unternehmer und Unternehmen, die ab dem 1. Januar 2016 neu gegründet wurden oder eine Nachfolge angetreten haben. Sie sollen ihre Gründungsidee oder ihr Nachfolgekonzept beschreiben und dabei auch ihre Finanzplanung erläutern, idealerweise in einer Sprache, die auch für Außenstehende verständlich ist. Abgabeschluss ist am 15. November, die Preise verleiht NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart am 22. November in Düsseldorf.

Vier Gründer aus Rheurdt und Schaephuysen haben sich bei der Veranstaltung im Ratssaal vorgestellt: Martina Viehweg (“Blumenwerkraum“) bietet Dienstleistungen rund um die Floristik an, Jörg Drabert („4pfoten-Mobile“) Dienstleistungen rund um Wohnmobile und Hunde, Michael Franz (“Der Steaklieferant“) ist Dienstleistungen rund um Fleisch sowie Fisch und Heinz-Ludwig Jansen (Planungsbüro Jansen) rund um die Planung der Hauselektrik. Alle vier zeigten sich mit der Wirtschaftsförderung im Ökodorf hochzufrieden. „Hier ist die Wirtschaftsförderung Chefsache“, sagte Michael Franz. „Die Wege sind kurz. Gründer sind hier Personen, die erwünscht sind und so behandelt werden.“

In einer kurzen Serie werden wir die vier Rheurdter Gründer in den nächsten Tagen vorstellen. Weitere Information und eine Broschüre zum Gründerpreis gibt es bei der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve, Hoffmannsallee 55, 02821 7281-0, www.wfg-kreis-kleve.de.

Mehr von RP ONLINE