Klompenfreunde in Neukirchen-Vluyn: Der König, den sie „Shorty“ nennen.

Klompenfreunde in Neukirchen-Vluyn : Der König, den sie Shorty nennen

Alle Spekulationen sind beendet: Ab sofort regiert Feuerwehrmann Thorsten „Shorty“ Langenhorst mit Frau Andrea das Vluyner Klompenvolk.

Seit 20 Jahren steht nach dieser Entscheidung wieder ein Feuerwehrmann an der Spitze der Holzschuhträger. Das schraubt die Erwartungen aller Brauchtums-Freunde in neue Höhen

Aber bis zu dem Zeitpunkt galt es, das noch amtierende Klompenpaar, Rainer und Andrea Margraf, zu feiern. Wie es zum Brauch der Klompenkönige gehört, sorgten sie mit einem ausgiebigen Frühstück am Morgen für gute Stimmung. Mehr als 400 Klompenfreunde fanden sich beim Schulplatz ein. „Über 400 Gäste, das ist schon eine Hausnummer“, freute sich der Chef der Klompenfreunde, Holger Teller. Dass sich unter den Holzschuhträgern der neue König inkognito aufhielt, heizte die Gespräche am Morgen bereits an. Gleich mehrere Namen von Aspiranten auf den Thron des Klompenkönigs wurden genannt. Geheimnisträger unter den Klompenfreunden schwiegen beharrlich.

Ein wenig ungemütlich wurde es gegen 11 Uhr, als die Kutsche auf das Königspaar wartete. Holger Teller mahnte zum Aufbruch. Denn gemeinsam mit dem Königspaar und seinem Volk ging es über die Königsallee zum Zelt. Die Polizei flankierte den mit Maien geschmückten Weg ab Schulplatz, Vluyner Nordring, Springenweg und Niederrheinallee bis zum Zelt. Schon von weitem war das Holzschuhvolk wie der traditionelle Ruf „Vluynsche op Klompen“ zu hören. Gegen Mittag brachen die letzten Minuten des Klompenpaares an. Bürgermeister Harald Lenßen dankte für die Amtszeit. „Ihr habt das Königsjahr gelebt“, so Lenßen, der auch an Highlights wie die Fahrt in die polnische Partnerstadt Ustron erinnerte. Kerstin Radomski (MdB) dankte dem Paar für das Engagement.

Rund 400 Klompenfreunde bollerten gestern Früh durchs Dorf. Nach dem gemeinsamen Frühstück gings zum Festzelt. Foto: Sabine Hannemann

Für Klompenkönig Rainer und Königin Andrea erschallte zum letzten Mal ein dreimaliges „op Klompen!“ Die rund 3,6 Kilo schwere Kuhkette wurde abgenommen, die Königin gab das Bastkrönchen ab. Danach stieg die Spannung, denn mit der Kette in der Hand machte der Chef der Klompenfreunde die Runde, hielt in der großen Klompenfamilie bei dem ein oder anderen an, ging in die Menge. Die Spannung war kaum zu überbieten, als er vor Thorsten Langenhorst Halt machte. Die Überraschung war perfekt. Freudentränen flossen, als Klompenkönig Shorty endlich die Kette trug. Mit dem Tanz des alten und neuen Klompenkönigspaares endete die Zeremonie.

Die Freude bei Klompenkönig Shorty war riesengroß. „Für uns ist es genau der passende Zeitpunkt. Wir sind seit 20 Jahren miteinander verheiratet und sind nach 20 Jahren wieder ein Königspaar, das der Vluyner Feuerwehr angehört. Wenn nicht jetzt, wann dann, das ist unser Motto.“ Gratulationen wie die vom Chef der Feuerwehr, Lutz Reimann, folgten. Im Anschluss lud das Klompenkönigspaar zum Kaffeetrinken ein.

Mehr von RP ONLINE