Neukirchen-Vluyn: Kellerband verursacht Schaden von 50.000 Euro

Neukirchen-Vluyn: Kellerband verursacht Schaden von 50.000 Euro

Der rasche Einsatz der Feuerwehr verhinderte in Neukirchen-Vluyn ein Ausbreiten der Flammen. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Ein Rauchmelder piepte noch kläglich vor sich hin und bereits mehrere Meter vor der weit geöffneten Haustür roch es beißend nach Qualm und den Resten von verbranntem Plastik: Obwohl der Brand längst gelöscht war und die Feuerwehr mit Hilfe eines Hochleistungslüfters das Treppenhaus und sämtliche Räume lautstark durchgepustet hatte, wird den Bewohnern des Hauses Am Oberkamp der unangenehme Brandgeruch noch einige Tage lang nicht aus der Nase gehen.

Dabei haben sie nach Einschätzung des Einsatzleiters großes Glück gehabt. Durch den raschen Einsatz der Feuerwehr konnte gestern Mittag ein Kellerbrand in dem Wohnhaus am Ende einer Stichstraße schnell unter Kontrolle gebracht werden. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. In einer allerersten Schätzung bezifferte der Einsatzleiter den Schaden auf rund 50.000 Euro.

  • Erkelenz : Kellerbrand verursacht großen Schaden

Sofort nach dem Ende des Feuerwehreinsatzes übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache. Zwei Spezialisten mit einem blauen Transporter zur Spurensicherung waren vorgefahren, um sich unmittelbar im Anschluss an das Geschehen ein Bild von der Lage zu machen und Spuren zu sichern.

Für die Eigentümer des Hauses gehen auf der Basis der polizeilichen Ermittlungen die Gespräche mit ihrer Versicherung los. Außerdem müssen sie Handwerker fingen, die die stark in Mitleidenschaft gezogenes Elektrik erneuern und für frische Farbe sorgen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE