Musik am Niederrhein beim Höfe-Festival Von Bauernhof zu Bauernhof

Neukirchen-Vluyn · Vom 20. August bis zum 3. September geht das Höfe-Festival in die vierte Runde. Neben Bands aus Deutschland sind auch internationale Musiker dabei. Wie das Programm aussieht und welche Premieren gefeiert werden.

Am Buschmannshof „Zur lachenden Ziege" in Neukirchen-Vluyn hat Rüdiger Eichholtz, unter anderem Kulturbeauftragter der Stadt Neukirchen-Vluyn, das Programm zum Höfe-Festival am Niederrhein angekündigt. Dabei lief ihm ab und zu eine Ziege über den Weg.

Am Buschmannshof „Zur lachenden Ziege" in Neukirchen-Vluyn hat Rüdiger Eichholtz, unter anderem Kulturbeauftragter der Stadt Neukirchen-Vluyn, das Programm zum Höfe-Festival am Niederrhein angekündigt. Dabei lief ihm ab und zu eine Ziege über den Weg.

Foto: Norbert Prümen

Prächtige Bauernhöfe mit Geschichte treffen auf spannende Musik von heute – das ist das Konzept des Höfe-Festivals, das in diesem Jahr am 20. August beginnt. Besucher der letzten Hofkonzerte werden dabei wieder auf viele alte Bekannte treffen – unter anderem in den Wir-4-Städten Moers, Rheinberg, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort. Zum ersten Mal sind auch zwei Höfe in Alpen mit dabei, zudem wird es neue Bands geben. Das Programm im Überblick.