Heimspiel Schaephuysen: Viel gefeiert, viel gespendet

Festival : Heimspiel Schaephuysen: Viel gefeiert, viel gespendet

Kurz vor Weihnachten konnten Schaephuysener wieder Lichtblicke verschenken: Der Verein Schaephuysen Heimspiel, organisator des gleichnamigen Open-Air-Festivals für den guten Zweck, übergab die diesjährigen Erlöse in Höhe von 7500 Euro an den glücklichen Spendenempfänger – diesmal ist es die Aktion Lichtblicke.

Estelle Wallé vom Radiosender Antenne Niederrhein, der die Aktion im Kreis Kleve offiziell repräsentiert, dankte für die „große Geste aus dem kleinen Schaephuysen“.

Rund 110 Helferinnen und Helfer aus der Ortschaft und Umgebung verteilen sich – teils in einem ausgeklügelten Schichtsystem – auf alle anfallenden Aufgaben des Festivaltages und stellen so die Stütze für jedes Jahr beachtliche Erlöse für den guten Zweck dar. So hat das Heimspiel seit 2016 eine Spendensumme von insgesamt 32.000 Euro zusammengetragen. In den vergangenen Jahren ging Geld an die Vereine Gänseblümchen NRW und Glyco Kids sowie an das Hospiz Haus Brücke-Friedel.

Die Aktion Lichblicke unterstützt gemäß ihrem Motto „Weil Menschen Hoffnung brauchen“ seit 1988 Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die in Not geraten sind. Dabei steht die regionale Unterstützung im Vordergrund – für die Organisatorinnen und Organisatoren des heimatverbundenen Festivals der entscheidende Grund, die Erlöse in diesem Jahr Lichtblicke zugute kommen zu lassen.

Das Festival unter freiem Himmel ist in Schaephuysen schon fast zur Tradition geworden. Erneut waren in diesem Jahr die 2000 Karten mehrere Wochen im Vorfeld vergriffen. Auch das Aufwärm-Konzert am Vorband in der Schaephuysener Dorfkirche war mit 300 Plätzen restlos ausverkauft.

Für das kommende Jahr sind die Planungen bereits in vollem Gange. Der Kartenverkauf für das Festival am 13. Juni 2020 startet am Nikolaustag, bei Nah & Gut Hoyer, im Friseursalon Dickhhaus und bei Giesen-Handick. Für das Kirchenkonzert am 12. Juni 2020 werden die Karten im Frühjahr erhältlich sein.

(RP)