Engagement in Neukirchen-Vluyn Jetzt bis Ende Juni für den Heimatpreis 2024 bewerben

Neukirchen-Vluyn · Die Stadt Neukirchen-Vluyn vergibt den Heimatpreis für ehrenamtliches Engagement und zukunftsorientierte Projekte. Teilnahmeberechtigt sind Einzelpersonen, Vereine und Institutionen. Wie sich Interessierte bewerben können.

 Zu den diesjährigen Gewinnern des Heimatpreises zählten unter anderem die KG Blau-Weissen Funken aus Neukirchen-Vluyn.

Zu den diesjährigen Gewinnern des Heimatpreises zählten unter anderem die KG Blau-Weissen Funken aus Neukirchen-Vluyn.

Foto: Fritz Schubert

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes NRW fördert mit dem Heimatpreis das lokale Engagement und nachahmenswerte Praxisbeispiele im Bereich Heimat. Auf dieser Grundlage lobt die Stadt Neukirchen-Vluyn Preisgelder für das ehrenamtliche Engagement für umgesetzte zukunftsorientierte Projekte aus. Diese wird – wie bereits in den vergangenen Jahren – für die Förderperiode 2023 bis 2027 wieder entsprechende Zuwendungsanträge an das Ministerium stellen.

Bei einer Zusage wird das Preisgeld von insgesamt 5000 Euro in folgende Kategorien verliehen: An den ersten Platz gehen 2500 Euro, an den zweiten 1500 Euro und an den dritten 1000 Euro. Sollte es nur zwei Preisträger geben, erhält der erste Platz 3000 Euro und der zweite 2000 Euro. Bei nur einem Preisträger erhält dieser die volle Summe von 5000 Euro als Preisgeld.

Der Preis wird an einzelne Bürgerinnen oder Bürger oder gemeinnützige Vereine sowie Institutionen vergeben, wenn mindestens zwei der nachfolgenden Förderkriterien im Rahmen des lokalen, ehrenamtlichen Engagements erfüllt wurden: Gestaltung des demografischen Wandels oder zukunftsweisenden Zusammenlebens von Menschen unterschiedlichen Alters sowie sozialer oder kultureller Herkunft, Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts insgesamt in der Stadt, Bewahrung und Stärkung der lokalen und regionalen Identität bei den Themen Brauchtum, Tradition, Geschichte, Nachbarschaft, Bewahrung und Stärkung der lokalen ökologischen Gegebenheiten, des Klimaschutzes, des Umweltschutzes und der Artenvielfalt, Schaffung von Anreizen, Neukirchen-Vluyn neu zu entdecken, weiter erlebbar zu machen oder die Bürgerinnen und Bürger für lokale Besonderheiten zu begeistern.

Sofern das Land einen Schwerpunkt festlegt, muss dieser berücksichtigt werden. Alle Projekte, Maßnahmen oder Initiativen im Stadtgebiet müssen allgemein zugänglich, zukunftsorientiert und nachhaltig sein. Sie müssen entweder abgeschlossen sein oder bereits erste Erfolge erkennbar nachweisen. Die Bewerbung für den Heimat-Preis bei der Stadt Neukirchen-Vluyn muss den Nachweis enthalten, welche der genannten Kriterien erfüllt wurden.

Teilnahmeberechtigt sind natürliche oder juristische Personen mit Sitz in Neukirchen-Vluyn. Kommerzielle Projekte werden nicht berücksichtigt. Es können auch Vorschläge durch Dritte eingereicht werden. Bürgerinnen und Bürger, gemeinnützige Vereine oder Institutionen, die 2023 ein Preisgeld von der Stadt Neukirchen-Vluyn oder vom Kreis Wesel erhalten haben, sind im Jahr 2024 nicht teilnahmeberechtigt.

Eine Bewerbung muss unter dem Stichwort „Heimat-Preis 2024“ bis zum 30. Juni per Mail an heimatpreis@neukirchen-vluyn.de sowie per Post an die Stadt Neukirchen-Vluyn, Amt für Bildung, Kultur, Sport und Soziales, Hans-Böckler-Straße 26, 47506 Neukirchen-Vluyn, eingereicht werden. Eine Online-Bewerbung ist ebenfalls möglich.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort