Neukirchen-Vluyn: Grüne kritisieren Öffnungszeiten der Bücherei in Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Grüne kritisieren Öffnungszeiten der Bücherei in Vluyn

In der kommenden Woche wird die Bücherei in Vluyn vom Vluyner Platz in die Kulturhalle ziehen. Wie es mit diesem Standort weiter geht und wie das kommende Konzept für den Bibliotheks-Bereich in Neukirchen-Vluyn aussehen wird, darüber wurde gestern im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport diskutiert.

Heiner Schlitzer, Ratsherr der Fraktion Bündnis 90/Grüne, kritisierte die geplanten Öffnungszeiten für den neuen Standort in Vluyn. Ab dem 1. Januar 2018 ist die Bücherei dort nur noch mittwochs von 10 bis 13 Uhr und von 14.30 bis 18 Uhr sowie freitags von 10 bis 13 Uhr offen. Die Bücherei Neukirchen bekommt dagegen erweiterte Öffnungszeiten: mittwochs und donnerstags nun auch von 10 bis 12 Uhr.

Kinder und Jugendliche, deren Freude am Lesen man doch fördern wolle, seien vormittags in der Schule und könnten dann faktisch nur noch am Mittwochnachmittag die Bücherei in Vluyn nutzen, das sei ein mageres Angebot. "Ich frage mich, ob hier nicht schon der Grundstein gelegt wird für die Feststellung in zwei Jahren, dass der Standort in Vluyn nicht angenommen wird", sagte Schlitzer.

  • Neukirchen-Vluyn : Die Bücherei zieht Ende des Monats um

Dem widersprach die Beigeordnete Margit Ciesielski: "Das ist keine Planung, um den Standort ins Leere laufen zu lassen." Man werde über die Anregung der Grünen-Fraktion reden. Dass die Bücherei in Neukirchen künftig häufiger offen ist, liegt auch an den Vorgaben der öffentlichen Förderung. Denn die fließe nur, wenn zumindest einer der Standorte in einer Stadt 20 Stunden pro Woche geöffnet sei, erklärte Bücherei-Leiterin Katrin Steuten. Und das traf bislang auf die Bücherei in Vluyn zu.

(s-g)