Neukirchen-Vluyn: Forschungsprojekt wird vom Land gefördert

Neukirchen-Vluyn : Forschungsprojekt wird vom Land gefördert

Das Neukirchen-Vluyner Unternehmen ITBB GmbH gehört mit seinem "RehaBoard" zu den neun Forschungsprojekten, die vom Land Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 19 Millionen Euro gefördert werden - im Rahmen des Leitmarktwettbewerbs "LifeSciences.NRW".

Die erfolgreichen Projekte reichen von der Entwicklung individualisierter und nebenwirkungsärmerer Krebsmedikamente oder eines objektiven Schmerz-Diagnoseverfahrens über einen technischen Logopädie-Assistenten in der Therapie bei kindlichen Sprachstörungen bis hin zu einem Schnelltest-System für eine bessere Lebensmittelsicherheit.

Das "RehaBoard" der Neukirchen-Vluyner Entwickler, ist ein Computerassistenz-System für die Behandlungsplanung bei Gangstörungen nach einem Schlaganfall. Im Rahmen des Wettbewerbs waren insgesamt 51 Skizzen von Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen eingereicht worden.

"Durch den Wettbewerb fördern wir eine inter- und transdisziplinäre Wissenschafts- und Forschungslandschaft und die umfassende Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen einzelnen Fachbereichen, sowie zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft und einen entsprechenden Wissensaustausch. Ziel sind innovative Verfahren und Produkte, die zur Gesunderhaltung, Rehabilitation und Versorgung der Menschen beitragen. Die Projekte können vielfältig angewendet werden und bieten neue Ideen für die Gesundheit im demografischen Wandel", kommentiert die nordrhein-westfälische Wissenschaftsministerin Svenja Schulze die Vergabe der Fördermittel.

Der Aufruf "LifeSciences.NRW" ist ein Leitmarktwettbewerb in der aktuellen Förderperiode des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Im Zeitraum bis 2020 stehen Nordrhein-Westfalen insgesamt rund 1,2 Milliarden Euro EU-Mittel zur Verfügung.

Das Wissenschaftsministerium koordiniert diesen Leitmarktwettbewerb, beteiligt sind die Ministerien für Gesundheit, Wirtschaft, Umwelt und Bauen. Die Leitmarktwettbewerbe sind Teil der Regionalen Innovationsstrategie des Landes.

Mehr Informationen rund um den Wettbewerb und den Beteiligten erfahren Interessierte unter der Internet-Adresse

www.leitmarktagentur.nrw.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE