Neukirchen-Vluyn: Feuerwehr dokumentiert den Bau der Wache

Neukirchen-Vluyn: Feuerwehr dokumentiert den Bau der Wache

Nach dem Abriss beginnt der Bau des neuen Gerätehauses an der Lindenstraße. Ein Bautagebuch informiert über Fortschritte.

Wer heutzutage ein Haus baut, der führt gern ein Bautagebuch im Internet, in dem er die Fortschritte mitteilt und seine Vorfreude kundtut.

Das tut auch die Feuerwehr Neukirchen-Vluyn mit ihrem neuesten Bauprojekt: An der Ecke Lindenstraße/Neukirchener Ring haben die Arbeiten für das neue Feuerwehr-Gerätehaus des Löschzuges Neukirchen begonnen. In regelmäßigen Einträgen dokumentieren die Blauröcke die wesentlichen Schritte des Vorhabens, beginnend mit dem Spatenstich am 9. September über die notwendigen Abrissarbeiten, die bis Anfang Dezember gedauert haben. Mutterboden wurde abgetragen, zwei Garagen mussten versetzte werden. Und vor zwei Wochen wurde die sogenannte 8er-Halle von einem Abrissbagger "weggeknabbert". "Leichte Wehmut kam bei den älteren Feuerwehrangehörigen kurz auf aber ein Blick auf die Ansätze des neuen Gerätehauses, auf der Baustelle direkt neben an, stimmte wieder freudig und erwartungsvoll", kommentiert das Tagebuch. "Jetzt steht vorerst nichts mehr dem Bauvorhaben in voller Breite im Weg."

Mit dem Bauvorhaben ziehen die Neukirchener mit ihren Kollegen in Vluyn gleich, die bereits 2015 in ein neues Gebäude umziehen konnten, den Kombibau an der Tersteegenstraße. Auch in den Ortschaften Rayen und in Niep wurden in den vergangenen Jahren die Gebäude der dortigen Löschgruppen erneuert.

Die Feuerwehr in Neukirchen bleibt im Gegensatz zu den Kameraden in Vluyn an Ort und Stelle, aber wie dort war das bisherige Gebäude nicht mehr geeignet für die modernen Anforderungen eines Feuerwehrbetriebes. "Das Innenleben wurde zunehmend reparaturanfälliger und es wurde in den Fahrzeughallen eng, sprich: Die Fahrzeuge wurden, alleine wegen den gesetzlichen Brandschutzvorgaben einer Stadt, einfach größer", fasst das Bautagebuch die Vorgeschichte zusammen.

Fertiggestellt wird das neue Gerätehaus laut Stadtsprecher Frank Grusen voraussichtlich Mitte 2018. "Insgesamt wird es auf zwei Stockwerken rund 1300 Quadratmeter aufweisen", erläutert er. Im Jahr 2021 wird der Löschzug Neukirchen übrigens sein hundertjähriges Bestehen feiern - in einem neuen Gebäude.

Das Bautagebuch findet sich unter https://www.feuerwehr-neukirchen-vluyn.de/feuerwehr/lz-neukirchen/geraetehaus-neubau. Dort gibt es auch eine Bilderstrecke über die Arbeiten auf dem Gelände der Feuerwehr.

(s-g)