Neukirchen-Vluyn: FDP schenkt dem Museum eine Schnitzarbeit

Neukirchen-Vluyn: FDP schenkt dem Museum eine Schnitzarbeit

Die FDP Neukirchen-Vluyn hat dem örtlichen Museumsverein eine Schnitzplatte geschenkt, die das Motiv der nicht mehr vorhandenen Vluyner Mühle zeigt. Vor 40 Jahren hatte ein norddeutscher Schnitzer von Galionsfiguren die 70 mal 70 Zentimeter große Platte gefertigt. Der FDP-Ortsvorsitzende Norbert Wehren überreichte die Gabe der Museumsleiterin Jutta Lubkowski und Bürgermeister Harald Lenßen, dem Vorsitzenden des Museumsvereins. Die FDP habe sich entschlossen, zur Landtagswahl "keine Werbekleinigkeiten wie Kugelschreiber, Feuerzeuge, Blöcke oder Sonstiges zu verteilen". Den Gegenwert schenke man nun in Form dieser Schnitzarbeit. "Außerdem ist es eine Bereicherung für das Museum, das in Kürze eine Abteilung über heimatlichen Mühlen einrichten möchte", erklärte Norbert Wehren.

Die ehemalige Vluyner Mühle befand sich an der Ecke Vluyner Südring/Pastoratstraße.

(RP)