1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Evakuierung nach Gas-Alarm aufgehoben

Neukirchen-Vluyn : Evakuierung nach Gas-Alarm aufgehoben

In Neukirchen-Vluyn sind an der Hochstraße/Mozartstraße Häuser evakuiert worden. Bei Bauarbeiten war eine Gasleitung beschädigt worden. Mittlerweile ist das Gas gestoppt. Die Reparaturarbeiten dauern an.

Um 17 Uhr kam die Entwarnung: "Das Gas ist gestoppt, in diesen Minuten können wir die Evakuierung aufheben", bestätigte Enni-Sprecher Herbert Hornung unserer Redaktion. Er klingt erleichtert: "Alle Beteiligten haben gut und schnell gehandelt."

Wie der Pressesprecher des Energieversorgers "Enni" mitteilt, war eine Gasleitung bei Kanalarbeiten beschädigt worden. Offenbar wurde eine Spundwand in die Leitung gedrückt, obwohl diese an der betroffenen Stelle in den Plänen eingezeichnet war. Zwischenzeitlich waren rund 15 Mitarbeiter der Enni damit beschäftigt, den Gasfluss zu stoppen. Dazu musste die Leitung an einer intakten Stelle freigelegt werden und wird dann mit speziellen Kunststoffkugeln abgedichtet. Dann wurd sie mit Stickstoff geflutet.

Unterdessen muss die Feuerwehr offenbar Wohnungen eindringen, um eine Belüftung zu ermöglichen. "Dabei ist aber nichts zerstört worden", betont Stadt-Sprecher Frank Grusen. Die Reparatur der kaputten Leitung wird nach Schätzung von Hornung bis etwa 22 Uhr dauern. Solange steht einigen Anwohnern in Neukirchen kein Gas zur Verfügung.

Anwohner erhalten weitere Informationen telefonisch unter 02845 — 391 291.