Der Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn gelang ein besonderer Coup

Der Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn gelang ein Coup : Gipfeltreffen von drei Chören

Die Bürgerstiftung Neukirchen-Vluyn schafft einen neuen Gleichklang im Advent. Die Sänger von CHORact, STABs und QuerBeat treten gemeinsam in der Kulturhalle auf.

Wenn das mit dem Vorverkauf so weiter geht, wird es bei dieser Premiere keine Abendkasse geben. Diese Prognose wagt Heinz-Jürgen Wienicke. Der Geschäftsführer der Bürgerstiftung berichtet von einer Nachfrage an den Vorverkaufsstellen, noch bevor die ersten Plakate hingen. Das Gipfeltreffen der drei Chöre – QuerBeat, STABs und CHORact - hatte sich per Mund-zu-Mund-Propaganda in Windeseile in der Stadt verbreitet.

Aus dem Jugendsingkreis der ev. Kirche Neukirchen wurde STABs. Foto: Chor StabS/Picasa

Deutlich mehr als die Hälfte der Eintrittskarten (Erwachsene acht Euro, Schüler vier Euro, Kinder unter sechs – Eintritt frei) sind bereits bei Giesen-Handick in Vluyn und in der Neukirchener Buchhandlung verkauft worden. Am Freitag, 7. Dezember, wird der Gong um 19 Uhr rund 500 Zuhörer in der Kulturhalle zu ihren Plätzen rufen. Am Ende eines klingenden Abends wollen die Sänger einen großen Bogen gespannt haben – von populären Filmmusiken bis hin zu stimmungsvollen Weihnachtslieder aus den kirchlichen Gesangbüchern.

CHORacht entstand 2007 aus einem Doppel-Quertett. Foto: Chor ChorAct/NvF

Die Chorleiterinnen Claudia Naujoks (CHORact), Anke Sitter (QuerBeat) und Susanne Weber-Spickers (STABs) proben derzeit mit ihren Chören getrennt für das Konzert. Jede Sangesgruppe für sich füllt regelmäßig die Säle der Region. Dass sie nun erstmals zusammen an einem Abend auftreten, schreibt sich die Bürgerstiftung als besonderen Coup auf die Fahne. Natürlich wird es ein großes, gemeinsames Finale geben.

QuerBeat wurde 2013 gegründet und ist im Laufe der Zeit auf rund 60 Mitglieder angewachsen. Das Repertoire umfasst Stücke aus den Bereichen Pop, Gospel und Folk. Unter der Leitung von Anke Sitter wird 14-tägig geprobt, immer montags. Bei Konzerten wird der Chor von Ralf Krischek am Schlagzeug und Andres C. Ruppel am Klavier unterstützt.

CHORact entstand 2007 aus einem Doppelquartett mit acht Sängerinnen. Durch einige Projekte vergrößerte sich der Chor kontinuierlich und aktuell sind 22 Sängerinnen und Sänger dabei. Das Repertoire umfasst traditionelle Stücke, verbunden mit aktuellen internationalen Songs.

The STABs waren einmal der Jugendsingkreis der evangelischen Kirchengemeinde Neukirchen und wurde 1983 vom damaligen Pfarrer gegründet. Aus dem Jugendsingkreis ist vor etwa sieben Jahren ein Chor geworden, der für alle jungen und junggebliebenen Sängerinnen und Sänger offen ist. Bei STABs singen Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit. Ganze Familien stehen zusammen auf der Bühne. Das Repertoire sei so bunt wie die T-Shirts, sagt der Chor von sich.

Der von der Sparkasse Niederrhein unterstützte, gemeinsame Auftritt am 7. Dezember, teilt sich in zwei Halbzeiten. Im ersten Teil werden die Chöre jeweils 20 Minuten auftreten. Nach einer 20-minütigen Pause erfolgen 15 Minuten in geänderter Reihenfolge und der gemeinsame Schlussakkord. Moderator ist Jacques Wienicke.

Mehr von RP ONLINE