Der Bürgerschützenverein begeistert viele junge Bürger.

Rheurdt : Schaephuysen: Schützenfest mit vielen Premieren

Junger Thron brachte zahlreiche Idee ein. Kinderschützenfest am Montag ist komplett neu aufgestellt.

Mit zahlreichen Premieren tritt am Wochenende der Bürgerschützenverein Schaephuysen 1925 an: Der Thron um das Majestätenpaar Mark und Martina Haever hatte etwas mehr Zeit für die Festvorbereitungen. Ein großes Unterstützerinnen-Team um Pia Denk hat das Kinderschützenfest am Montag, 17. September, auf neue Beine gestellt. Und das Festzelt für rund 700 Gäste wird erstmals in eigener Regie betrieben, nachdem sich der Festzeltwirt zurückgezogen hat. Schützenchef Hans-Jakob Wormann sagt: „Wir sind gut aufgestellt – und bereit, ein tolles Fest zu feiern.“ Das bedeutet Jahr für Jahr einen Kraftakt für den rund 180 Mitglieder starken Bürgerschützenverein. Aber das Schützenfest künftig nur noch alle zwei oder drei Jahre zu feiern – das ist mit Wormann nicht zu machen. „Wir haben einen sehr jungen Altersdurchschnitt – mit einer starken Gruppe von knapp drei Dutzend Jungschützen. Da werden uns nicht die Idee ausgehen.“

Mit einer Partynacht am morgigen Freitag beginnen die tollen Tage von Schaephuysen. Anders als anderswo wollte der Bürgerschützenverein nicht die X-te Kopie eines Oktoberfestes anbieten. Als musikalischen Motor des Auftaktabends konnten – nach dem großen Erfolg aus dem Vorjahr – erneut die fränkischen „Vagabunden“ verpflichtet werden.

Der Schützensamstag beginnt mit einer Messe in St. Hubertus (18.30 Uhr) und der Kranzniederlegung für die Opfer der beiden Weltkriege. Anschließend ziehen alle Schützen und Gäste zusammen ins Zelt. Neben der tollen Deko (verantwortlich: Gertrud Wormann und Elke Benger) ersetzt die zünftige Hörnerbar das sonst übliche Sekt-Separee. Dort bekommen die Gäste Spezialmischungen und können dem Geschehen im Zelt folgen, weil die Bar nicht abgetrennt ist.

Die große Königsgala ist zweigeteilt – zunächst der traditionell gehaltene Ball-Teil, zu dem auch die Thröne aus den befreundeten Schützenvereinen erscheinen werden. „Wir haben extra für unseren Eröffnungswalzer trainiert“, sagt König Mark Haever. Irgendwann vor 22 Jahr soll die Gala in eine zünftige Partynacht hinübergleiten.

Am Sonntag steht der große Umzug durch den Ort an – zu dem sich alle Beteiligten um 14 Uhr vor der Gaststätte Hauser treffen. Im Bereich von 17 Uhr, 17.15 Uhr soll die Parade vor der Pfarrkirche den Höhepunkte des Schützensonntags setzen. Abschließend bitten die Schaephuysener Vereine nach dem Gewinn der Goldmedaille zu einer Happy Hour ins Festzelt. Versprochen ist vor 19 Uhr eine Stunde lang Freibier als Dank an alle, die sich für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ engagiert haben.

Beim Kinderschützenfest am Montag (17. September) geht es um 15 Uhr im Festzelt los. Alle Grundschulklassen und Kindergärten sind eingeladen, mitzuspielen und mitzufeiern. „Hierfür haben wir uns einiges Neus ausgedacht“, lockt Lisa Denk – Details sollen die Kinder am Montag selbst erleben. Den Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken stiftet der Bürgerschützenverein der Schule.

Mehr von RP ONLINE