1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Das Reparaturcafé in Rheurdt öffnet am Samstag, 18. Juli 2020

Reparaturcafé Rheurdt : Reparieren statt wegwerfen

Das Reparaturcafé in Rheurdt hat am Samstag, 18. Juli, wieder geöffnet. In der Zeit von 9 bis 12 Uhr können hier defekte Gegenstände mit Hilfe der Experten repariert werden und landen somit nicht auf dem Müll.

Repaircafés oder auf deutsch Reparaturcafés sind im Kommen. Weltweit treffen sich Freiwillige und reparieren nicht mehr intakte Elektrogeräte und Fahrräder sowie zu flickende Kleidungsstücke – und schaffen so eine sinnvolle Alternative zur sogenannten Wegwerfgesellschaft. Die Besucher erfahren, dass es zum Wegwerfen tatsächlich Alternativen gibt. Am Samstag, 18. Juli, findet wieder der Reparaturcafé-Tag im Haus Quademechels auf der Rathausstraße 57 in Rheurdt statt. Die Werkstatt öffnet in der Zeit von 9 bis 12 Uhr.

„Wir dürfen das Reparaturcafé nur öffnen, wenn wir uns an die Corona-Regeln halten. Das bedeutet für uns aber auch, dass wir leider keine Speisen und Getränke ausgeben“, so Initiator Frank Hoffmann. Außerdem bittet er alle Besucherinnen und Besucher an eine Gesichtsmaske zu denken. „Es gibt zwar zur Zeit bei uns keinen Kaffee, keine Kekse oder Kuchen, aber dafür gibt es reichlich Tipps und Tricks“, verspricht Hoffmann.

 Mit Hilfe von Experten können defekte Elektrogeräte wie Lampen, Bügeleisen oder Föhne, aber auch Computer und Laptops, Fahrräder, kleine Möbel, Kleidungsstücke, Spielsachen oder was sonst noch zuhause in der Ecke steht und nicht mehr funktioniert, repariert werden. „Oftmals können diese Gegenstände wieder flott gemacht werden, so dass ein Neukauf und das Wegwerfen des defekten Gerätes in vielen Fällen umgangen werden kann“, so Hoffmann.

  • Beim Schulmaterialmagazin der Gelderner Tafel werden
    Hilfe bei der Bildung : Schulmaterialmagazin der Gelderner Tafel öffnet bald
  • Auf dem Dach des Werksgeländes steht
    Nach Corona-Ausbruch : Hygiene-Experten testen neue Filtertechnik bei Tönnies
  • Ein abgeholztes Waldstück im Königsforst bei
    Wälder geschädigt : Verschärfte Borkenkäfer-Lage - NRW stockt Hilfe auf

Die Experten würden aber auch beraten, wenn die Reparatur zu kompliziert wird oder sie sich nicht mehr lohnt. „Außerdem machen wir kleinere Näharbeiten und bieten Hilfe und Beratung zum Beispiel bei Software- und Hardwareproblemen an. Traditionell findet beim Reparaturcafé-Tag jedesmal ein reger Austausch statt“, berichtet Hoffmann. Dabei gehe es um Hilfe zur Selbsthilfe. Die Besitzer der Geräte sollen die Gelegenheit bekommen, den Weg der Reparatur mitzuverfolgen. „Das Reparaturcafé versteht sich nicht als ein kostenloser Reparatur-Dienstleister, wo man die Sachen abgibt und inzwischen einkaufen geht“. Da auch Kleinigkeiten an Reparaturmaterial Kosten verursachen, bittet das ReparaturCafé um Spenden von den Besucheinnen und Besucher.

Info Wer mithelfen möchte oder Fragen zum Reparaturcafé hat, kann sich per E-Mail an fhoffmann@2zack.de wenden oder unter 02845 69045 anrufen.