Das Golddorf Schaephuysen plant die nächsten Entwicklungs-Schritte.

Bürgerversammlung am Dienstag, 11. Dezember, soll Klarheit bringen : Wie geht’s weiter in Schaephuysen ?

Funklöcher, bezahlbares Wohnen, Dorfentwicklung sind Dienstag Themen der Bürgerversammlung.

Das Landesgolddorf Schaephuysen will den Schwung aus dem Gewinn der Goldmedaille bei „Unser Dorf hat Zukunft“ nutzen. Deshalb ist für den kommenden Dienstag, 11. Dezember, eine Bürgerversammlung angesetzt. Ab 19.30 Uhr steht Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen in der Gaststätte Hauser Rede und Antwort. „Der Bürgermeister hat zugesagt, sehr konkret zu den einzelnen, für die Bürger wichtigen Themen zu sprechen“, sagt Ralf Thier von der einladenden Interessengemeinschaft der Schaephuysener Bürger und Vereine.

Ein großes Thema der Versammlung wird dabei die Telekommunikation sein: Was ist mit den leidigen Funklöchern bei den Handy der Schaephuysener? Wie geht es mit dem Glasfaserausbau weiter? Daneben stehen die nächsten Schritte der Dorfentwicklung in Schaephuysen an. Für die mittlerweile leere ehemalige Grundschule muss eine sinnvolle Nutzung gefunden werden.

Zudem hält ein aktueller Megatrend auch Einzug in Schaephuysen: die Suche nach bezahlbarem Wohnraum, der den Ansprüchen der Bürger gerecht wird. Dazu gehört, dass alte Menschen so lange es geht in den eigenen vier Wänden leben möchten – und dazu altengerechte, barrierefreie Wohnungen brauchen. „Beim Opdemomkomplex und dem Zimmermannshof würden viele Bürger gerne wissen, wie es dort konkret weitergeht“, sagt Ralf Thier. Der neue Schnellbus nach Aldekerk und der Mehrgenerationenpark werden weitere wichtige Punkte für die Information durch den Bürgermeister sein.

Alles zusammen mündet in einem Konzept für Schaephuysen, mit dem das Dorf auf Bundesebene gegen andere Champions im Dorfwettbewerb antreten kann. „Eine unserer Stärken in Schaephuysen ist, dass all die Einzelmaßnahmen nicht nebeneinander stehen, sondern auf drei große Handlungsfelder eine Dorfstrategie einzahlen“, meint Thier. Infrastruktur, Dorfidentität und Highlights wie das Festival „Schaephuysen Heimspiel“ formen ein starkes Gesamtpaket – dessen Bestandteile bei der Bürgerversammlung erläutert und besprochen werden sollen.

Bürgerversammlung, 11. Dezember, 19.30 Uhr, Gaststätte Hauser, Tönnisberger Straße 1 bis 3

Mehr von RP ONLINE