Neukirchen-Vluyn/Moers: Bundesverdienstkreuz für Siegmund Ehrmann

Neukirchen-Vluyn/Moers : Bundesverdienstkreuz für Siegmund Ehrmann

Der SPD-Bundestagsabgeordnete ist auch der Präses des Neukirchener Erziehungsvereins.

Siegmund Ehrmann, SPD-Bundesabgeordneter und Präses des Neukirchener Erziehungsvereins, ist in Berlin mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt worden. Bundestagspräsident Norbert Lammert überreichte die Auszeichnung im Reichstagsgebäude als Dank für das jahrzehntelange ehrenamtliche, soziale und kulturelle Engagement des SPD-Politikers und Bundestagsabgeordneten.

Siegmund Ehrmann (64) leitet seit 2008 als Präses den Aufsichtsrat des Neukirchener Erziehungsvereins, dem er bereits seit 2004 angehört. Außerdem ist der gebürtige Moerser Mitglied im Beirat des Tochterunternehmens Paul Gerhardt Werk (Berlin und Brandenburg) sowie im Stiftungsrat der Stiftung Neukirchener

Seine Verbundenheit mit dem Neukirchener Erziehungsverein reicht viel weiter. Gemeinsam mit seiner Frau Ulla, die 13 Jahre lang Lehrerin an der Sonneck-Schule in Neukirchen-Vluyn war, bildete er zu Beginn der 1980er eine der ersten Erziehungsstellen des Erziehungsvereins. Schon Ende der 1960er Jahre engagierte sich der frühere Beamte der Stadt Moers in der kirchlichen Jugendarbeit und arbeitete in entwicklungs-, friedens- und umweltpolitischen Initiativen mit. Er war Vorsitzender des CVJM in Neukirchen-Vluyn, trat 1970 in die SPD ein und gehörte von 1984 bis 1990 dem Rat der Stadt Moers an. Von 2003 bis 2013 war er Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Moers.

Seit 2002 ist Siegmund Ehrmann direkt gewählter Abgeordneter des Deutschen Bundestages. Neben anderen Aufgaben war er von 2009 bis 2011 Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften seiner Fraktion.

(RP)