Neukirchen-Vluyn: Bürgermeister besucht das Clubhaus

Neukirchen-Vluyn : Bürgermeister besucht das Clubhaus

Harald Lenßen informierte sich über den Start der neuen Kulturgastronomie.

Das Clubhaus Vluyn kommt mit seinen Veranstaltungen in Fahrt. Die Filmabende sorgen für ein Wiedersehen unter anderem mit Audrey Hepburn und anderen Größen der Leinwand, sie werden - immer am zweiten Donnerstag im Monat - gut besucht. "Wir haben Lesungen, Konzerte und bieten Kabarett", sagt Andreas Engelen, Betreiber des Clubhauses an der Schöttenstraße. Dort, wo früher der weiße Sport in Vluyn eine große gesellschaftliche Rolle spielte.

Bürgermeister Harald Lenßen kam jetzt zu Besuch, um sich vor Ort einen Eindruck zu verschaffen. "Die Idee finde ich super, und das kulturelle Programm ergänzt sich mit anderen vor Ort. Ich beobachte schon länger die Entwicklung, die das Clubhaus nach der Renovierung mit seinen Veranstaltungen nimmt", so Lenßen über das Engagement in Sachen Feiern, Tagen und Genuss. Sieben Jahre stand das Clubhaus leer, bis Andreas Engelen es aus dem Dornröschenschlaf erweckte. Lange zuvor war er auf die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten gegangen, die ihn auch ins Dorf Neukirchen führte. Veranstaltungen wie Beaujolais-Abende und Konzerte fanden bis dahin im privaten Rahmen des Maurischen Pavillons, Engelens Wohnsitz, statt. "Wir haben alle kulturellen Termine ins Clubhaus verlegt", sagt er. "Mit dem Angebot wird in Vluyn eine Nische besetzt", meint Lenßen.

Nicht nur Kultur ist im Clubhaus zu Hause, sondern auch der Genuss mit ausgesuchten Weinen und Kleinigkeiten, immer dienstags bis samstags, ab 18.30 Uhr. Hinzu kommt die Möglichkeit für private Feierlichkeiten. Spannend dürfte das nahende Frühjahr sein. Schon jetzt stehen die Gartenmöbel auf dem ehemaligen Spielfeld. "Die überdachte Terrasse ist bereits fertig", erläutert Engelen die Pläne für die Freiluftsaison. Auch die Dachterrasse mit Blick ins Umland soll später hinzukommen.

www.clubhaus-vluyn.de

(sabi)