1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Ärger um Altreifen: Neukirchen-Vluyner Bauhof wird Müll aus dem Wald holen

Nach der RP-Berichterstattung in Neukirchen-Vluyn : Bauhof wird Altreifen aus dem Wald abholen

Recherchen haben ergeben: Für Abfälle im Wald, auch wenn er in Privatbesitz ist, ist das Forstamt zuständig. Die Stadt will das Verfahren jetzt unbürokratisch abkürzen.

Im Ärger um Altreifen, die Unbekannte vor einem Monat illegal in einem Waldstück der Dong abgelegt haben, gibt es endlich eine Lösung: Der Bauhof der Stadt wird die gut 70 Reifen zeitnah abholen, teilte Stadtsprecher Frank Grusen mit. Zwar sei bei einem Ortstermin festgestellt worden, dass der Müll auf einem Privatgrundstück liegt.

Allerdings hat sich herausgestellt, dass das Landesforstgesetz für private Waldgrundstücke eine besondere Regelung vorsieht. „Abfälle im Wald werden auf Kosten des Landes durch die Forstbehörde oder auf deren Veranlassung eingesammelt und den einsammlungspflichtigen Entsorgungsträgern übergeben“, heißt es dort im Paragraf 6 a.  Will sagen: Die Forstbehörde müsste die Reifen einsammeln und im Bauhof abgeben. Dieses Verfahren kürze die Stadt nun auf unbürokratischem Wege ab, sagte Grusen.

Die Regelung sei ins Forstgesetz aufgenommen worden, weil auch private Waldgrundstücke für die Öffentlichkeit frei zugänglich sein müssen und nicht eingezäunt werden dürfen, sagte Heidi Simanowitz, Koordinatorin für Abfallwirtschaft beim Kreis Wesel, unserer Zeitung. Deshalb springe das Land beziehungsweise die Forstbehörde in einem solchen Schadensfall helfend ein.

  • 70 alte Autoreifen wurden in der
    Diskussionen in Neukirchen-Vluyn : Ärger um illegal entsorgte Altreifen hält an
  • Gestapelte Umweltsünde in der Dong: Es
    Erneut verklappen Umweltsünder ihren Müll in Neukirchen-Vluyn : Über 70 Altreifen in der Dong entsorgt
  • Eine Fledermaus (Braunes Langohr), die durch
    Naturschutzbund Moers : „Hauskatzen haben nichts in Gärten und in der Natur zu suchen“

Dagegen wird Dirk Hollinderbäumer die vor ein paar Wochen auf seinem Land in Niep gefundenen Altreifen (wir berichteten) auf eigene Kosten ordnungsgemäß entsorgen müssen. „Hier liegt der Fall anders, weil es sich um kein Waldgrundstück handelt“, bedauerte Frank Grusen.
Fazit:
Problem gelöst