Neukirchen-Vluyn: 261 Namensvorschläge für den Platz

Neukirchen-Vluyn: 261 Namensvorschläge für den Platz

Viele Vorschläge für den neuen Namen des Platzes vor dem Gebäude des Neukirchener Erziehungsvereins sind bei der Verwaltung eingetroffen. "Es haben sich 261 Bürger an dem Wettbewerb beteiligt", erklärte Sandra Kiss vom Stadtmarketing gestern.

Der Platz, der bislang inoffiziell gern "Denkmalplatz" genannt wird, soll künftig mit seiner Neugestaltung nach Plänen eines Berliner Büros auch eine offizielle Bezeichnung erhalten.

Eine Jury, zu welcher der technische Beigeordnete sowie jeweils ein Vertreter des Werberings, des Stadtplanungsamtes und des Stadtmarketings gehören, wird den passendsten Namen auswählen.

  • Aufruf der Stadt Neukirchen-Vluyn : Wer gibt dem Platz einen Namen?

Die Neugestaltung sieht eine einheitliche Pflasterung für den Platz, die Mozartstraße und die Hochstraße vor. Die Mozartstraße würde verkehrsberuhigten Bereich werden, allerdings von beiden Richtungen befahrbar.

Wasserspiele, die aus Düsen kommen, sollen am Ausgang der Hochstraße ein Blickfang sein. Auch ein "Anger" soll entstehen. Das Ehrenmal und die alten Platanen bleiben unversehrt.

(RP)