1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: 17-jähriger Einbrecher in U-Haft

Neukirchen-Vluyn : 17-jähriger Einbrecher in U-Haft

Der wohnungslose Mann soll mehrere Taten in Neukirchen-Vluyn verübt haben.

Für mehrere Einbrüche in Neukirchen-Vluyn soll ein 17 Jahre alter Mann verantwortlich sein, der jetzt der Polizei ins Netz gegangen ist. Wie die Polizei gestern berichtete, konnte der Verdächtige nach einem Einbruch in den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstags festgenommen werden. Am Samstag gegen 4.45 Uhr hörte ein 54-jähriger Mann aus Neukirchen-Vluyn Geräusche aus den Räumen der Kunstschule am Schulplatz. Er schaute nach dem Rechten und stieß auf einen Einbrecher, der eine Scheibe eingeschlagen hatte und in das Gebäude eingedrungen war.

Der Einbrecher ergriff sofort die Flucht. Der 54-Jährige alarmierte die Polizei, die sofort eine Fahndung einleitete. Auf der Pastoratstraße konnten die Beamten dann den 17-Jährigen stellen, der zunächst wegrannte, aber nach einer kurzen Verfolgung festgenommen werden konnte. Dabei setzte er sich derart zur Wehr, dass er einen Beamten leicht verletzte. Bei der Durchsuchung des jungen Mannes, der keinen festen Wohnistz hat, fanden die Polizisten einen Autoschlüssel, den er zuvor aus der Kunstschule gestohlen hatte. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 17-Jährige im Verdacht steht, vier weitere Einbrüche in Neukirchen-Vluyn begangen zu haben.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft führten die Ermittler den Jugendlichen am Montag einem Richter vor, der die Untersuchungshaft anordnete. Jetzt klärt die Kripo, ob der Langfinger noch weitere Straftaten begangen hat.

(RP)