1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Zum Weltkindertag Spaß im Kinosaal

Nettetal : Zum Weltkindertag Spaß im Kinosaal

Seit 25 Jahren sponsern Kaldenkirchener Geschäftsleute Filmvorführungen im Corso Film Casino

Kichern, Klatschen und ein wenig Chaos: Viel Spaß hatten am gestrigen Weltkindertag mehr als 130 Mädchen und Jungen im Corso Film Casino. Dort huschten Trickfilmhelden über die Leinwand und sorgten für Spannung. "Für die Kinder ist das eine schöne Abwechslung, wie ein Ausflug", sagte Erzieherin Elena Jeda vom Kindergarten Regenbogenland.

Eingeladen dazu hatte Harald Töpfer (79), Seniorchef des Kaldenkirchener Kinos. "Wir führen seit 25 Jahren immer zum Weltkindertag Filme vor", sagte Töpfer. Dies werde von Kaldenkirchener Geschäftsleuten gesponsert. Der internationale Tag des Kindes, in der Bundesrepublik von Unicef Deutschland und dem Deutschen Kinderhilfswerk jährlich am 20. September begangen, brachte Töpfer 1992 auf die Idee, Kindern mit Filmen Freude und Abwechslung zu bereiten.

Seit Montag präsentiert er im Kino morgens und nachmittags Animations- und Trickfilme. "Am nächsten Samstag werden mehr als 1000 Kinder aus den Kindergärten und Grundschulen in Kaldenkirchen, einige auch aus Breyell, bei uns gewesen sein", so Töpfer.

  • Kempen, Burg, Kreisarchiv, Kreisheimatbuch
Gerhard Rehm,
    Nachruf : Ehemaliger Kreisarchivar Gerhard Rehm verstorben
  • Neue Halle(n) Nettetal  Kaldenkirchen West v.l.
    Gewerbe in Nettetal : Neue Halle mit bunter Firmen-Mischung
  • Am 14. Februar nahm der Impfbus
    Corona im Kreis Viersen : Rollt der Impfbus im Juli wieder aus?

Die Kosten für die Eintrittskarten übernehmen jedes Jahr Einzelhändler, vom kleinen Betrieb bis zum großen Geschäft. "Mehr als 50 beteiligen sich, die Bereitschaft ist groß", sagt der Senior-Kinochef. Er selbst hält den Kindertag für wichtig, weil er an die Rechte und Bedürfnisse der Jüngsten erinnere: "Für so manche Kinder ist es sicherlich schon etwas Besonderes, im Alltag mal Schönes zu erleben", erklärte Töpfer. Gestern Nachmittag sei etwa eine große Gruppe geflüchteter Kinder dabei gewesen.

Die Kinderfilmtage sind laut Töpfer längst zur Tradition geworden: "Seit Schuljahresbeginn kamen schon Anfragen aus den Grundschulen und Kindergärten, wann sie dieses Jahr dran sind." Erzieherin Jeda: "Die Kinder freuen sich schon seit Tagen auf den Kinobesuch. Und man sieht, welchen Spaß sie hier haben."

(RP)