Nettetal: Zehn Mädchen schocken ihre Oma - sie stricken

Nettetal : Zehn Mädchen schocken ihre Oma - sie stricken

Es herrscht Ruhe im Untergeschoss der Stadtbücherei. Es ist so ruhig, wie es üblicherweise in einer Bücherei sein sollte. Aber im Untergeschoss wird keinesfalls gelesen. Vielmehr sitzen zehn Mädchen um den runden Tisch. Sie sind nicht ins Lesen von Büchern versunken. Sie stricken.

Konzentriert und leise sind sie. Man hört das Klappern der Nadeln, ab und zu ärgert sich ein Mädchen. "Ich habe 'ne Masche verloren", sagt eines missgelaunt. Hilfe naht in Person von Alexandra Küppers, die mit den Mädchen trendige Sommer-Loop-Schals strickt. Die Idee dazu hatte die Stadtbücherei. Sie wollte mit der Aktion auf ihren seit Jahren wachsenden Bestand an Strick- und Handarbeitsbüchern aufmerksam machen. Was liegt näher, als dies mit einer Sommerferien-Aktion für Jugendliche ab zehn Jahren zu verbinden?

Vier Workshops organisiert die Bücherei unter dem Titel "Schock Deine Oma - strick einen Loop". Dafür hat das Team die Hinsbecker Strickexpertin Alexandra Küppers gewonnen. Sie bringt Erfahrungen aus Workshops mit, die sie in der Grundschule leitete. Seit dem Ende des vergangenen Jahres ist sie außerdem die Inhaberin von "Alex Woll-Ecke" in Hinsbeck.

Birgitt Mager von der Stadtbücherei hilft ihr. "Ich habe vor Jahren mal gestrickt, aber jetzt festgestellt, dass ich nur links stricken kann", sagt sie.

Die zwölfjährige Julia hatte durch einen Aushang in der Stadtbücherei vom Strick-Workshop erfahren und sich spontan angemeldet. "Ich habe früher einmal gestrickt", berichtet sie. Das Woll-Knäuel für ihren Loop-Schal hat sie schnell ausgesucht. "Ich bin bei den Pfadfindern", sagt die aus Schwalmtal kommende Zwölfjährige, "und zu unserer blauen Kluft passt die rosa-blau farbene Wolle hervorragend", erklärt sie. Ihre Oma könne stricken. So ist sie, entsprechend dem Motto des Workshops, schon jetzt auf die Augen ihrer Oma gespannt, wenn sie ihr später den fertigen Schal präsentiert.

Nach mehr als zwei Stunden haben die Mädchen jede Menge Reihen gestrickt. Die restlichen Reihen müssen sie später zuhause alleine stricken. "Ich fange gleich damit an, sobald ich zuhause bin", verkündet Lea. Die anderen Mädchen schließen sich ihr an. Jungs haben sich zum Workshop nicht angemeldet.

Die nächsten Workshops sind am 23. Juli, 30. Juli und am 6. August, jeweils donnerstags von 10.30 Uhr bis 12 Uhr. Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos, die Wolle stellt die Stadtbücherei. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, "Jungs sind ausdrücklich willkommen", unterstreicht Strickexpertin Alexandra Küppers. Eine Anmeldung ist erforderlich bei der Nettetaler Stadtbücherei, Telefon 02153 720 32, oder per E-Mail an stadtbuecherei@nettetal.de.

(ivb)