TV Lobberich zeichnet langjährige Mitglieder aus

Lobberich : TV Lobberich zeichnet langjährige Mitglieder aus

Der TV Lobberich hat sein Clubhaus umgebaut. Bei der Versammlung wurden treue MItglieder geehrt.

Hoch erfreut zeigte sich der Vorsitzende Marcus Optendrenk bei der Jahresversammlung des TV Lobberich: Mit 99 Personen waren rund 50 Prozent mehr Mitglieder als im vergangenen Jahr dabei. Optendrenks Dank ging an den Vorstand, an die Abteilungsleiter und Übungshelfer. „Die arbeiten hart dafür, dass wir Sport treiben können“, ssagte Optendrenk. „Das heute herausgegebene neue Heft des TV mit vielen Berichten aus den Abteilungen zeigt diesen Einsatz exemplarisch.“

Sein Jahresbericht betraf hauptsächlich den Umbau des Clubhauses, das umfangreich modernisiert wurde und eine deutlich vergrößerte Terrasse erhält. „Unser Clubhaus wird ein Vorzeigeobjekt“, stellte er begeistert fest, „das nicht nur von den Sportlern genutzt werden soll.“ Ein zweiter Punkt war die Verbesserung der sportlichen Möglichkeiten für Jugendliche, um das demografische Loch auszugleichen.

Der von Gaby Glatz vorgestellte Kassenbericht zeigte einen guten Überschuss, der angesichts der anfallenden Kosten für das Clubhaus notwendig sei. Die Mitgliederzahl des TV Lobberich betrug 1573, 46 weniger als im Vorjahr. Im Vorstand wurde für den zurückgetretenen stellvertretenden Vorsitzenden Ralph Kreile als Nachfolger Roland Rosenzweig gewählt.

Zahlreiche Ehrungen bildeten den Abschluss der Versammlung. Insgesamt gehören 13 Mitglieder seit 25 und 15 Mitglieder seit 40 Jahren zum TV. Seit 50 Jahren waren Rita Glock und Jakob Stickelbruck und seit 70 Jahren Roland Geratz, Johannes Schmitz und Willi Schmitz im Verein.

Der Höhepunkt der Ehrungen war die Verleihung des Vereinsbestenpokals, der in diesem Jahr an den Trainer der ersten Herren-Handballmannschaft, Christopher Liedtke, ging.

(heko)
Mehr von RP ONLINE