1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: TV Lobberich hebt die Beiträge an

Nettetal : TV Lobberich hebt die Beiträge an

Die Kosten für Schiedsrichter und Versicherungen sind gestiegen, die Zahlungen an Verbände haben sich erhöht. Zuletzt wurden die Beiträge vor zehn Jahren angehoben.

Der Turnverein Lobberich erhöht die Beiträge der Mitglieder um einen Euro im Monat. Der Vorstand will damit die Kostensteigerungen des gesamten Sportbetriebs auffangen und erhielt dafür die Zustimmung von annähernd hundert Mitgliedern, die zur Hauptversammlung in den Saal der Gaststätte Stiels-Boos gekommen waren. Der verhältnismäßig hohe Zuspruch war wohl im wesentlichen auf die Diskussion um die Beiträge zurückzuführen, die letztlich aber kaum stattfand.

Vorsitzender Marcus Optendrenk konnte das Thema auf der Tagesordnung schnell abhaken, denn es gab eine einstimmige Entscheidung. Der Vorstand hatte darauf hingewiesen, dass der TV Kostensteigerungen in den Verbänden, bei den Schiedsrichterentgelten und Versicherungen verkraften müsse. Er wolle außerdem die Übungsleiter angemessen bezahlen. Das seien nur einige Faktoren, die zu einer Erhöhung des Beitrags führten. Zuletzt seien die Beiträge vor zehn Jahren angehoben worden, berichtete Optendrenk. Auch nach der Erhöhung gehörten die Mitgliedsbeiträge beim TV Lobberich zu den niedrigsten im Kreis. "Die Finanzlage ist gesund, die Kasse ist sauber und präzise geführt worden", bestätigte Kassenprüferin Elke Gotzen.

  • Viele Einzelhändler hoffen auf ein gutes
    Kreis Viersen : Händler hoffen auf gute Geschäfte
  • In den Krankenhäusern im Kreis -
    Corona im Kreis Viersen : Immer mehr Covid-19-Patienten im Krankenhaus
  • Eine Baumschutzsatzung würde festlegen, dass Bäume
    Umweltschutz in Nettetal : Baumschutz — mit oder ohne Satzung

Insgesamt 30 Jugendliche hat der TV nun in die Stammabteilung aufgenommen. Besondere Erwähnung im Bericht des Vorsitzenden fand die Handball-Damenmannschaft, die beim "Abenteuer" 3. Bundesliga große Zuschauerzahlen generiert habe. Das habe dem Verein allerdings auch finanziell einiges abverlangt. Insgesamt habe die Handballabteilung jedoch zu einem Spendenvolumen von rund 17 000 Euro beigetragen. Neu in den Ehrenrat wurde Günter Isenberg gewählt.

Marcus Optendrenk nahm zahlreiche Ehrungen vor. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Carmen Dilsen, Helena Görtz, Marlene Lempkens, Sonja Liebtrau, Irmgard Weyers, Monika Heidler, Irmgard Müller und Tobias Liedke ausgezeichnet (entschuldigt waren Hannelore Birker, Beatrix Heyer, Agnes Holthausen Ursula Schroers, Gertrud Tillmanns und Rita Gotzen).

Auch langjährige Mitglieder aus dem ehemaligen Tennisclub Grün-Weiß, die vor einigen Jahren mit dem TV Lobberich fusionierten, wurden geehrt: Gabriele Kaas, Hanni Kother, Peter Fahl, Erwin Mausberg, Theo Optendrenk, Reiner Thiel, Sibylle Kox, Ingeborg Orta, Christa Schwarz, Sabine Thiel und Brigitte Müllers (es fehlten Peter Schroers, Elke Schroers, Brigitte Pollen und Marlene Greven).

40 Jahre ist Marcus Birker dem Verein treu, Helmut Schmitz wurde für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Im Alter von 86 Jahren spielt er noch Faustball. Manfred Albersmann wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet, zudem erhielt er für seine besonderen Verdienste um die Erstellung der Festschriften, den Vereinsbestenpokal. Es fehlte Hermann Josef (Sepp) Gerhards.

(ivb)