1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Training ist das wirksamste Medikament

Nettetal : Training ist das wirksamste Medikament

Wichtige Tipps gegen Rückenschmerzen gab's beim 5. RückenVital-Tag im Gesundheitszentrum in Nettetal.

Nahezu jeder Mensch verspürt irgendwann einmal Schmerzen in seinem Rücken, die meist aus dem Bereich der Lendenwirbelsäule her kommen. Rückenschmerzen gehören in Deutschland zu den häufigsten körperlichen Beschwerden, so geben rund 70 Prozent der Deutschen an, das sie mindestens einmal im Jahr unter Rückenschmerzen leiden. Oft seien eine vorwiegend sitzende Tätigkeit und zu wenig Bewegung der Auslöser der Rückenschmerzen. In der Folge können schmerzhafte Verspannungen im Rücken entstehen, weiß Diplom Sportlehrer Klaus Schmitz, Betriebsleiter von "NetteVital" im städtischen Krankenhaus. Das Gesundheitszentrum bot am Samstag den 5. RückenVital-Tag an, der zahlreiche Interessenten anzog.

In diesem Jahr hieß es für die Besucher selbst aktiv werden, um Rückenschmerzen vorzubeugen oder zu lindern. "Selbsterfahrung hat den höchsten Lerneffekt", so Klaus Schmitz, der immer wieder Anfragen interessierter Teilnehmer nach weiteren Workshops und Kurse bekam. Die Anfrage nach Workshops beim RückenVital-Tag war so groß, dass das Gesundheitszentrum weitere Workshops anbieten will.

  • Yoga vor den weltbekannten Externsteinen in
    Heilbäder und Kurorte : In NRW boomt der Gesundheitstourismus
  • Gewächshaus und Extraktion von Cannabis zu
    Pharma-Firma will Opioid-Krise überwinden : Ein Cannabis-Vollextrakt gegen Schmerzen
  • Festzug der St. Lambertus-Bruderschaft Breyell-Dorf /
    Brauchtum in Nettetal : Fahnenschmuck in Breyell

Rosemaria Göbbels geriet nach einer Stunde intensivem Probetraining außer Puste. Viele Übungen kannte die Breyellerin aus ihrem wöchentlichen Training beim Turnverein schon, doch unter Anleitung der Diplom Sportwissenschaftlerin Annemarie Renaux vom NetteVital, sei es anders gewesen. "Knie nach hinten, Bauch rein", hieß es für die Frauen und Männer, die sich im Gesundheitszentrum zum Workshop einfanden. Anstrengender wurde es bei den Übungen mit dem Dynamikstab. Rosemarie Göbbels musste sich mit ihren Mit-Teilnehmern auf den Boden legen, die Knie zum Körper ziehen und ein "Päckchen" machen. Den Dynamikstab unterhalb der Oberschenkel immer wieder hin und her schwenken. Dabei geriet auch Heike Jansen ins Schwitzen, die aber feststellte, dass ihrem Rücken die Übungen "gut täten". Nach 60 Minuten warteten schon die nächsten Teilnehmer auf den Workshop, Kräftigungsübungen für die Rückenmuskulatur standen auf dem Plan. Die Dehnung der Rückenmuskulatur beinhaltet der Workshop, den Physiotherapeutin und Rückenschullehrerin Katharina Endberg durchführte.

Im Letzten Workshop ging es zu den Geräten, wo Diplom Sportlehrer Klaus Schmitz den Teilnehmern gerätegestütztes Krafttraining vermittelte. "Das Thema des nächsten RückenVital-Tages wissen wir noch nicht, nur soviel, dass die Themen rund um den Rücken den Menschen immer wichtiger werden", sagt der Leiter des Gesundheitszentrums.

(ivb)