1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Stadtwerke warnen vor falschen Handwerkern

Nettetal : Stadtwerke warnen vor falschen Handwerkern

Die Stadtwerke Nettetal haben ab Februar den Austausch von Wasserzählern angekündigt - jetzt warnt das Unternehmen vor Telefonwerbung und Haustürgeschäften für Strom- oder Gaslieferverträge. Kunden des lokalen Energie- und Wasserversorgers haben gemeldet, dass sich Telefonanrufer und Haustürvertreter als Mitarbeiter der Stadtwerke Nettetal ausgeben. Diese würden Verbrauch und Zählernummern ausspionieren. "Dahinter verbirgt sich eine übliche Masche: Mit Hilfe der Zählerstände und Zählernummern werden Kunden ohne ihr Wissen beim eigenen Versorger abgemeldet und bei einem anderen Energielieferanten wieder angemeldet", erklärt Harald Rothen, Prokurist bei den Stadtwerken Nettetal. Eine ebenfalls gängige Praxis sei es, sich an der Haustür Zählerstände quittieren zu lassen und dabei dem Kunden einen neuen Liefervertrages unterzuschieben. "Wir raten unseren Kunden, wachsam zu sein", warnt Rothen vor Strafbaren Machenschaften. Derartige Vorgehensweise würde gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb verstoßen.

Die Stadtwerke Nettetal tätigen keine Haustürgeschäfte und keine Anrufe mit unterdrückten Rufnummern. Geplante Arbeiten werden angekündigt; die Mitarbeiter könnten sich zudem ausweisen. Bei Zweifeln ist ein Anruf bei der Polizei sinnvoll: 02162 3770.

(busch-)