1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Stadtsportverband Nettetal erlässt Mitgliedsbeträge

Nettetal : Stadtsportverband erlässt Mitgliedsbeträge

Die Übungsleiterpauschale kann den Vereinen erst im Dezember überwiesen werden.

Der Stadtsportverband Nettetal informiert über die aktuelle Lage des Sports in der Stadt Nettetal. So wird er in diesem Jahr auf den Jahresbeitrag der Mitgliedsvereine verzichten.

Die drastischen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie sind zur Zeit nicht nur für den Sport, sondern für das gesamte Leben das bestimmende Thema. Spiel- und Trainingsbetrieb ruhen, und die meisten Sportstätten sind geschlossen. Bis auf ein wenig individuellen Sport für sich selbst liegt der Sport im Dornröschenschlaf, und niemand kann zur Zeit vorhersagen, wann er wieder wachgeküsst wird. Meidung sozialer Kontakte steht zur Zeit im Vordergrund, um die Verbreitung des Virus einzudämmen und die Geschwindigkeit der Neuinfektionen zu verlangsamen. Derzeit können die meisten Sportvereine ihren Mitgliedern kein Sportangebot anbieten, wie lange dies noch so ist, kann niemand sagen. Auch an die Durchführung geplanter Events und Veranstaltungen der Vereine ist im ersten Halbjahr kaum zu denken, zahlreiche Sportveranstaltungen wurden auch schon abgesagt. Dies ist nicht nur ein sportlicher, sondern meistens auch ein finanzieller Verlust.

In den nächsten Tagen werden von der Stadt die Hallennutzungsgebühren des Jahres 2019 in Rechnung gestellt. Um den finanziellen Druck etwas zu lindern, hat der Stadtsportverband mit der Stadt ein Zahlungsziel bis zum 31. Dezember vereinbart. Die Übungsleiterpauschale wird deshalb im Dezember den Vereinen überwiesen.

Auch die Nette-Spiele 2020 müssen verschoben werden – voraussichtlich auf 2021. Um die Sorgen und Nöte in der Corona-Pandemie besser kanalisieren zu können, bittet der SSV die Sportvereine, diese formlos per Mail mitzuteilen, damit diese auch mit der Stadt Nettetal und dem Kreissportbund Viersen diskutiert werden können.

(hws)