Stadtgespräch Nettetal Vereine in der Werkstatt und Naturfotograf im Infozentrum

Nettetal · Bis Januar sind 20 großformatige Bilder des niederländischen Naturfotografen Lucien Pijper in Nettetal zu sehen. Im Dezember steht derweil das nächste Treffen der Vereinswerkstatt an, ein Einstieg für neue Teilnehmende ist möglich.

Naturfotograf Lucien Pijper hat eine neue Ausstellung im Infozentrum der Biologischen Station Krickenbecker Seen.

Naturfotograf Lucien Pijper hat eine neue Ausstellung im Infozentrum der Biologischen Station Krickenbecker Seen.

Foto: Heinz Koch

Im Informationszentrum der Biologischen Station Krickenbecker Seen (BSKS) haben die Betreuerin Cordula von der Bank und der Leiter der BSKS, Ansgar Reichmann, die neue Ausstellung des bekannten niederländischen Naturfotografen Lucien Pijper „Insekten und Schmetterlinge am Niederrhein“ eröffnet. „Lucien ist ein regelmäßiger Besucher und Aussteller bei uns“, freute sich von der Bank. Pijper dankte seinerseits, dass er wieder eine Ausstellung im Infozentrum durchführen kann. Diese wird noch bis zum 4. Januar 2024 zu sehen sein.

Auf 20 großformatigen Fotos zeigt Pijper die Natur der Schmetterlinge und Insekten am Niederrhein, die er hauptsächlich an den Krickenbecker Seen, an der Niers und in Velden gemacht hat. Wie er erzählte, war die Erstellung der Fotos eine intensive Arbeit. „Man findet keine Schmetterlinge, die ruhig sitzen bleiben“, betonte er unter dem Gelächter der rund 20 Besucher, die das wohl aus eigener Erfahrung kannten. „Da braucht man viel Geduld, darf sich nicht bewegen und muss den kleinen Augenblick nutzen, wenn dann endlich mal die Flügel aufgeschlagen werden. Oft ist es ein Geduldsspiel.“

Die Bilder können im Infozentrum auch käuflich erworben werden, ob mit oder ohne Rahmen oder auch auf eine Aluminiumplatte aufgezogen. Die Öffnungszeiten des Infozentrums der Biologischen Station Krickenbecker Seen, Krickenbecker Allee 36, sind: von November bis März Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist gratis.

Vertreter von rund 30 Vereinen trafen sich in der Vereinswerkstatt. Die nächste Zusammenkunft ist für den 5. Dezember geplant.

Vertreter von rund 30 Vereinen trafen sich in der Vereinswerkstatt. Die nächste Zusammenkunft ist für den 5. Dezember geplant.

Foto: Stadt Nettetal

Zur Nettetaler Vereinswerkstatt haben kürzlich rund 30 Vorstände aus Nettetaler Vereinen im Rathaus in Lobberich zusammengefunden. Angeregt wurde an dem Abend diskutiert, welche Möglichkeiten Vereine nutzen, um digital präsent zu sein.

Oliver Winz, ehrenamtlicher Vereinsbegleiter, informierte über unterschiedliche Systeme, mit denen eine eigene Vereinswebseite erstellt werden kann. Zudem gab Ruth Rankers, Vorsitzende des Fördervereins Alter Kirchturm, einen Einblick, vor welchen Herausforderungen der Verein bei der Gestaltung eines neuen Social Media-Auftritts steht.

Die Vereinswerkstatt wird von der Stadt Nettetal angeboten. Im Mittelpunkt stehen strukturelle, organisatorische Themen der Vereinsorganisation und Vorstandsarbeit. Ein Einstieg für neue Teilnehmende ist jederzeit möglich. Das nächste Treffen ist für Dienstag, 5. Dezember, terminiert. Wer Fragen und Anregungen hat, kann sich an Maria Posthumus telefonisch unter der Rufnummer 02153 8985034 oder per E-Mail an ehrenamt@nettetal.de wenden.

(RP/heko)