1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Waldniel: Spezialeinheit überwältigt bewaffneten Mann

Waldniel : Spezialeinheit überwältigt bewaffneten Mann

Ein 37 Jahre alter Mann ist am Donnerstagabend vom Kräften einer Spezialeinheit in seiner Wohnung auf der Oderstraße in Waldniel überwältigt worden. Bei der Festnahme wurde der nach Polizeiangaben offenbar verwirrte Mann leicht verletzt und zunächst nach ambulanter ärztlicher Behandlung in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

Um 17.50 Uhr informierte eine Passantin die Polizei, dass ein bewaffneter Mann durch die Wohnsiedlung gehen würde. Der Mann trug nach Angaben der Zeugin in einem Holster eine Schusswaffe bei sich. Als die Streifenwagen sich noch auf der Anfahrt befanden, teilten weitere Zeugen mit, dass es sich bei dem offensichtlich verwirrten Mann um einen Anwohner handeln würde, der sich in seine Wohnung zurückgezogen habe.

Die zuerst eintreffenden Beamtinnen und Beamten der Polizeiwache Viersen sicherten die Wohnung des Mannes und die weiteren Bewohner in dem Mehrfamilienhaus. Der polizeibekannte Mann zeigte sich mehrfach am offenen Fenster und war auch zu dieser Zeit noch mit der Pistole im Holster bewaffnet. Aufgrund der Gesamtumstände und der augenscheinlich möglicherweise scharfen Waffe forderte die Polizei Viersen Spezialkräfte an.

Diese konnten den 37-jährigen Mann um 19.30 Uhr in seiner Wohnung überwältigen. Die Einsatzkräfte stellten am Körper des Mannes eine Softairwaffe sicher, die einer echten Pistole täuschend ähnlich sieht und daher als sogenannte Anscheinwaffe klassifiziert ist.

  • Am 14. Februar nahm der Impfbus
    Corona im Kreis Viersen : Rollt der Impfbus im Juli wieder aus?
  • Symbolbild
    Kreis Viersen : Zensus: Polizei warnt vor Betrügern
  • Peter Nisters steht an der Absperrung
    Weiter Probleme in Breyell : Bahnunterführung bereits ein Jahr lang gesperrt

Zeugen hatten zudem am Einsatzort eine Sporttasche abgegeben, die sie auf einem nahegelegenen Spielplatz gefunden hatten. Die Zeugen gaben an, dass die Tasche von dem 37-jährigen dort stehen gelassen worden war. In der Tasche befand sich unter anderem eine weitere Softairwaffe, die einem Sturmgewehr täuschend ähnlich sieht.

(rl)