1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: SPD will keine Pferdesteuer

Nettetal : SPD will keine Pferdesteuer

Die SPD-Fraktion ist dafür, die Gewerbesteuer um zehn Punkte anzuheben, sie wird auch der geplanten Anhebung der Grundsteuern A (landwirtschaftliche Flächen) und B (bebaute Flächen) zustimmen.

Dies kündigte Fraktionsvorsitzender Christian Schürmann gestern mit Blick auf die heutige Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses an. Sie beginnt um 18.30 Uhr im Rathaus, die Sitzung ist öffentlich. Dagegen lehnt die SPD es ab, die Einführung der Pferdesteuer überhaupt prüfen zu lassen.

Man solle erst gar nicht das Signal geben, zumal Kosten und Nutzen in keine Relation zu bringen seien. Das gilt auch für Parkgebühren. Die Einnahmen von mehr als 200.000 Euro seien zwar verlockend. "Aber wir fürchten eine Schwächung der Ortskerne. Der Preis wäre uns zu hoch", sagte Schürmann. Es sei wesentlich angebrachter, künftig noch besser zu wirtschaften.

(RP)