Nettetal: Senioren-Union auf der Route der Industriekultur

Nettetal : Senioren-Union auf der Route der Industriekultur

Auf die Route der Industriekultur führt die Sommerexkursion der Senioren-Union am Donnerstag, 6. August, um 8.30 Uhr ab Parkplatz Werner-Jaeger-Zentrum. Die Rückkehr ist für 18 Uhr geplant. Aus den vielen Objekten des 400 km langen Rundkurses wurden zwei Ankerpunkte ausgewählt, die den Strukturwandel im Ruhrgebiet besonders deutlich zeigen: das Unesco-Welterbe Zeche Zollverein in Essen und den Gasometer in Oberhausen, wo die Ausstellung "Der schöne Schein" zu sehen ist. Die Mittagspause ist in einem Restaurant vorgesehen, das sein besonderes Flair durch die Inneneinrichtung aus einer alten Oberhausener Apotheke erhält. Der Preis (Bus, Eintritte, Führungen) beträgt 20 Euro, die bei Fahrtantritt im Bus zu entrichten sind. Anmeldungen der Mitglieder werden vom Vorstand entgegengenommen: Heinz Clemens, Tel. 02153 60448, Annemarie Mertens, Telefon 02157 5203, oder Greta van der Beek-Optendrenk, Telefon 02153 13679.

Bei der Zusammenkunft am Montag, 5. Oktober, um 14,30 Uhr wird sich die Senioren-Union mit dem Thema "Flüchtlinge in Nettetal" befassen; Referentin ist Ina Prümen-Schmitz, zuständige Fachbereichsleiterin bei der Stadt Nettetal.

(sa)
Mehr von RP ONLINE