Schüler laufen für geflüchtete Kinder

Gut gemacht: Schüler laufen für geflüchtete Kinder

Die katholische Grundschule Kaldenkirchen hat 700 Euro für die Nettetaler Flüchtlingshilfe gespendet. Die Jungen und Mädchen der Verbundschule Kaldenkirchen und Leuth haben bei einem Spendenlauf 700 Euro gesammelt.

Sie sollen für allem für bedürftige Flüchtlingskinder verwendet werden.

Unter dem Motto „Wir engagieren uns und laufen für euch“ sind die Grundschüler für die Nettetaler Flüchtlingshilfe an den Start gegangen. Rektorin Ute Kipp konnte nun mit einigen Grundschulkindern aus allen Klassen symbolisch einen Scheck an Wilfried Niederbröcker, Schatzmeisterrder Nettetaler Flüchtlingshilfe, überreichen.

  • Sprachförderkonzept „Spuki – das nette Sprachgenie“ : Vereine planen Sprachförderung für Grundschüler

Der Schatzmeister bedankte sich sehr bei den Kindern aus Kaldenkirchen für ihre Spende. Wie die Schule mitteilt, versicherte er ihnen, dass mit dem Spendengeld Kinder unterstützt werden, die schlimme, traumatische Erlebnisse auf der Flucht gemacht haben. Das Spendengeld soll nun dazu beitragen, dass den geflüchteten Mädchen und Jungen ein guter Start in der neuen Heimat ermöglicht wird und dass die Kaldenkirchener Grundschüler „die helfenden Hände des Vereins verstärken“.⇥RP

Mehr von RP ONLINE