1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Schüler der Realschule Nettetal-Kaldenkirchen suchen 7000 Ostereier

Kaldenkirchen : Realschüler suchen 7000 Schoko-Ostereier

Mit einer Ostereier-Challenge verabschiedete sich die Realschule Kaldenkirchen in die Ferien.

„Der Osterhase lässt grüßen.“ Kaum hat Aziz den Satz ausgesprochen, hüpft Arne in einem Hasenkostüm in die Klasse 10c der Realschule Kaldenkirchen. Lachen schallt durch den Raum, dann folgen alle Zehntklässler dem Hasen und Aziz in Richtung Schulhof. Dort ist Popmusik zu hören, und die beiden Lehrerinnen Marion Plog und Lina Holz erwarten sie schon.

Zu einer ungewöhnlichen Osteraktion hat die Schülervertretung (SV) der Realschule eingeladen: eine Ostereier-Challenge, bei der die Schüler gut 56 Kilogramm Schokolade in Form von 7000 Ostereiern sammeln sollen. „Wir wollten den Schülern einfach nur eine Freude zu Ostern machen, und da ist uns diese Idee eingefallen“, erzählt Plog.

„Auf dem Schulhof sind Schokoladenostereier versteckt. Ihr habt zwei Minuten Zeit, so viele wie möglich zu finden und bei Arne in den Korb zu legen“, sagt die SV-Lehrerin und deutet auf Arne, der in seinen Händen einen mit Heu gefüllten Korb hält. Die ersten suchenden Blicke gehen über den Schulhof. Der Preis für die Gewinner: Gutscheine für alkoholfreie Cocktails der Schülervertretung an deren traditioneller Cocktailbar.

  • Die Ständige Impfkommission empfiehlt die Impfung
    Impfungen für Fünf- bis Elfjährige im Kreis Viersen : Jedes dritte Kind gegen Corona geimpft
  • Am Dienstag wurden 181 Neuinfektionen im
    Corona im Kreis Viersen : Gesundheitsamt registriert mehr als 180 Neuinfektionen
  • Vor dem Landgericht Krefeld wird jetzt
    Verhandlung wegen einer Tat in Nettetal : 25-Jähriger stach mit Messer auf seine Mutter ein

Plog pustet in eine Trillerpfeife und gibt damit das Startzeichen. Die Zehntklässler schwärmen aus. Samuel ist der erste, der ein Nest entdeckt. Die Hände gefüllt, trabt er zu Arne und kippt seine Ausbeute in den Korb. Helin und Lara sind die nächsten fündigen Sucher. Unter viel Gelächter füllt sich der Korb. Rene bringt einen großen Schwung mit. Er hat sich nämlich die großen Taschen seiner Jacke vollgemacht. Mit einem weiteren Pfiff signalisiert Holz an der Stoppuhr das Ende.

Jede der 23 Klassen sucht für sich, und damit niemand schummeln kann und guckt, wie die Eier versteckt werden, sind die Jalousien an den Klassenzimmern zum Schulhof herunter gelassen worden. Inzwischen hat Feli schon die Ausbeute der nächsten Klasse gezählt und trägt für die 10c 231 Eier ein. „Bisher liegt die 5d mit 332 Eiern an der Spitze“, sagt die 13-Jährige.

Die Verstecker sind wieder bei der Arbeit. „Es ist richtig schön zu sehen, wie gut die Aktion ankommt. Es macht eine Menge Spaß die Eier zu verstecken“, sagt Sibel. Arne und Aziz holen die nächste Klasse ab. Spaß haben alle Schüler, egal wie alt sie sind. „Das ist einfach nur eine süße Idee“, sagt Tristan und lacht.