Nettetal: Rokoko-Pavillon ist fertig saniert

Nettetal: Rokoko-Pavillon ist fertig saniert

Der 1760 von Textilkaufmann Hermann Poensgen errichtete Rokoko-Pavillon erstrahlt in neuem Glanz. Die Baukosten betrugen etwa 60 000 Euro, an denen sich die Sparkassenstiftung Nettetal und die Sparkassenstiftung "Natur und Kultur" des Kreises Viersen mit jeweils 10 000 Euro beteiligten. Der Bürgerverein hatte sie gebeten, die benötigte Eindrittel-Zweidrittel Finanzierung zu ermöglichen.

Der Pavillon ist eines der wenigen im Original erhaltenen Zeugnisse des Spätbarocks. Er dokumentiert nicht nur eine Stilepoche der Architekturgeschichte, das Gartenhaus repräsentiert großbürgerliche Lebenskultur vor den Umwälzungen der napoleonischen Zeit.

Die Familie Inderbieten öffnet das Haus bereitwillig für angemeldete Führungen, dem Standesamt Nettetal dient es als Ort für Trauungen. Den Unterhalt finanziert der Eigentümer. Da dringender Reparaturbedarf bestand, wurde die Sanierung mit der Stadt und dem Amt für Denkmalpflege abgestimmt. Von den fertigen Arbeiten überzeugten sich nun Vertreter aller an den Arbeiten beteiligten Organisationen.

(sa)
Mehr von RP ONLINE