1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Reiterverein plant erstmals Horsemanship

Nettetal : Reiterverein plant erstmals Horsemanship

Der Reiterverein Kaldenkirchen hat sein Veranstaltungsprogramm für die kommenden Moante vorgestellt. Los geht es bereits an Karfreitag, 14. April, mit dem Sternritt zum Weißen Stein ab 12 Uhr, zu dem nicht nur Vereinsmitglieder eingeladen sind.

Unter Federführung des Reitervereins Kaldenkirchen findet am 29. und 30. April sowie am 13. und 14. Mai erstmals eine "Horsemanship-Veranstaltung" auf der Reitanlage Lisges, Tomp 1a in Kaldenkirchen, und auf dem Reiterhof Hellings-Maesmanns, Stiegstraße 124 in Brüggen-Bracht, statt. Die Veranstaltung ist für alle Reitersportbegeisterten offen. Dort sollen sinnvolle Herangehensweisen im Umgang mit den Pferden vermittelt werden. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn begrenzt. Einige Teilnehmerplätze sind noch frei. Interessenten können sich anmelden beim Zweiten Vorsitzenden des Reitervereins, Stefan Cappell, unter der Telefonnummer 0176 22068829 oder per E-Mail an stefan.cappel@gmx.de.

Eine Radtour für Mitglieder und Helfer des Vereins ist für Montag, 15. Juli, geplant. Das Springturnier auf der Vereinsanlage an der Knorrstraße ist terminiert auf das Wochenende vom 22. bis 24. September. Dazu wird die rheinische Springreiterszene erwartet, unter anderem werden werden Prüfungen für den Reiternachwuchs angeboten. Zur Herbstjagd am 28. Oktober mit Start und Ziel auf der vereinseigenen Anlage an der Knorrstraße sind auch Freizeitreiter und Kutschenfahrer aus der Region eingeladen.

  • Niederkrüchten : Reiterverein bestätigt Vorstand und ehrt Mitglieder
  • Stolpersteine Familie Nussbaum
    Kreis Viersen : Gedenken an die NS-Opfer
  • In der Agnes-van-Brakel-Schule, einer Grundschule in
    Mindestens fünf Infizierte in jeder Klasse : Erste Schule in Viersen komplett im Distanzunterricht

Ein weiterer Sternritt zum Weißen Stein ist geplant am zweiten Adventssonntag, 10. Dezember, ab 12 Uhr. Eine Nikolausfeier des für Mitglieder und Helfer mit ihren Angehörigen gibt es am Freitag, 1. Dezember. Sie soll die Tradition früherer Nikolausfeiern wieder aufleben lassen. Erstmals werden dort auch Vereinsmitglieder für ihre Erfolge und ihren Einsatz geehrt.

(sa)